Erhalte ich die Rente der Pensionskasse lebenslang?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Pensionskasse ist einer der Durchführungswege der betrieblichen Altersvorsorge. Es handelt sich dabei um eine vom Betrieb und vom Staat unabhängige Versorgungseinrichtung. Die Pensionskasse bietet den Arbeitnehmern eine Zusatzrente als Altersvorsorge. Neben Rentenleistungen bietet die Pensionskasse auch Schutz bei Berufsunfähigkeit und/oder im Todesfall.

Der Arbeitgeber ist bei der Pensionskasse der Versicherungsnehmer und überweist die Beiträge. Als Arbeitnehmer hat man als versicherte Personen einen Rechtsanspruch auf die zugesagten Leistungen. Die Beiträge zur Pensionskasse können durch Gehaltsumwandlung, Arbeitgeber-finanziert oder als Mischform eingezahlt werden. Welche Leistungen erbringt die Pensionskasse?

Die Pensionskasse bietet den Arbeitnehmern Leistungen in der Rente, bei Berufsunfähigkeit und/oder im Todesfall. Dazu zählen:

* Lebenslange Altersrente frühestens ab Vollendung des 60. Lebensjahres. Alternativ kann auch eine einmalige Kapitalauszahlung gewählt werden.
* Leistungen bei Berufsunfähigkeit oder Hinterbliebenenversorgung. Im Fall der Berufsunfähigkeit kann eine Beitragsbefreiung zur Pensionskasse und die Auszahlung einer Berufsunfähigkeitsrente eingeschlossen werden. Die Angehörigen können mit der Hinterbliebenenrente im Todesfall abgesichert werden.

weiter unter:http://www.cecu.de/pensionskasse.html

Wie rechnet man aus, in welchem Alter man in Rente gehen kann?

Wenn man ein sein Leben lang spart und sich ein gutes finanzielles Polster anlegt, könnte man sich ja eventuell ermöglichen, früher in Rente zu gehen. Weiß jemand, wie man das genau berechnen kann, in welchem Alter man es sich leiste kann. Oder auch anders herum, wie viel man sparen muss, um bespielsweise mit 60 in Rente gehen zu können?

...zur Frage

Ich erhalte die große Witwenrente und eine Betriebsrente meines verstorbenen Mannes. Bekomme in 7 Jahren meine Rente (250€). Wird dann was gestrichen?

...zur Frage

Drogen abhängiger möchte in Rente?wie?

Hy, Hallo m.bruder 38jahre alt,, ist jetzt schon über 25jahre lang schwer Drogen/abhängig, hat die Hepatitis c,,, und ja,, depressiv ist er auch,,, hat wirklich nicht viel gearbeitet im Leben,, meine Frage...kann er in Rente?? wenn ja,,Wie/was muss kann er tuen,,um in Rente zu gehen,, wenn er überhaupt Anspruch hat!!!??? Danke

...zur Frage

Ist Haus als Altersvorsorge realistisch?

Ist es als Altersvorsorge eigentlich ausreichend, sein Eigenheim bis zur Rente abbezahlt und es nochmals renoviert zu haben und seinen weiteren Lebensunterhalt durch die gesetzliche Rentenversicherung zu bestreiten (vorausgesetzt man hat bis zuletzt inbezahlt)? Oder muss man noch weitere Puffer abschließen? Wann ist genug versichert??? Um einen Tipp wäre ich dankbar, denn man weiß ja wirklich nicht mehr, ob man sein ganzes Einkommen fürs Alter zurücklegen muss, oder ob man in jungen Jahren auch noch verhältnismäßig leben darf, sprich ob man sich auch mal einen schönen Urlaub leisten darf, ohne ein schlechtes Gewissen haben zu müssen?

...zur Frage

Ich bekomme Rente seit zwei Jahren, die Volle Erwerbsminderung.

Ich bekomme seit zwei Jahren Rente ,volle Erwerbsminderung.Ich bin 55 Jahre,und bekomme eine Rente von 680,-Euro.Es ist zu wenig zum leben,wieviel darf ich dazu verdienen?

...zur Frage

Immobilie als Leibrente?

Ich habe davon gehört, dass man seine Immobilie verkaufen kann, man aber noch in dieser wohnen bleibt. Ich bekomme mein Leben lang eine Rente, erst bei Tod bekommt der Käufer die Immobilie. Gibt es sowas und wer bietet sowas an?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?