ERGO Riesterrente sinnvoll?

3 Antworten

Danke für die hilfreichen Antworten. Gewinnmaximierung ist natürlich auch ein Ziel, auch wenn es nicht so im hohen Fokus steht. Bei der Altersvorsorge werden natürlich die anderen Formen angeschaut und Immobilienfinanzierung ist bei uns auch in der Debattet. Ich lass mich mal unabhängig beraten.

Also

  1. Musst du überhaupt für dich mal herausfinden ob Riester ein für dich und deine Ziele aufgehendes Konzept ist. Kann sein, muss aber nicht. Als Alternative stünden evtl. eine betriebliche Altersvorsorge, eine Rürup-Rente oder ein privates, nicht gefördertes Produkt zur Verfügung.
  2. Haben die meisten Versicherer, auch ERGO, sowohl klassische als auch fondsgebundene Varianten einer Riestervorsorge. Da du ja ehr Richtung Rendite tendierst wäre wohl fondsgebunden zu präferieren, allein schon aufgrund der niedrigen Überschüsse im klassischen Verfahren.
  3. Gibt es bessere und schlechtere Riesterverträge als die von ERGO.

Wenn es dir rein um Gewinnmaximierung geht solltest du dich vielleicht ehr selbst einmal mit dem Möglichkeiten des freien Kapitalmarkts beschäftigen.

Warum lässt du die einem Versicherungsvertreter zur Altersvorsorge beraten. Der hat nur die Produkte und Lösungen seines Konzerns. Ein Versicherungsmakler ist Sachverwalter des Kunden und somit unabhängig von jeglicher Versicherung.

Ob die Riester-Rente für dich gut ist , kann man ohne Schichtenvergleich nicht sagen.

Die wirklich wichtige Frage zur Altersvorsorge sollte lauten: „Welche Altersvorsorge ist für mich optimal“? Die Altersvorsorge ist seit 2005 in 3 Schichten aufgeteilt. Schicht 1 Basisversorgung: gesetzliche Rentenversicherung und Basisrente (Rürup-Rente). Schicht 2 Zusatzversorgung: betriebliche Altersvorsorge und Riester-Rente. Schicht 3 Kapitalanlagen: Private Renten- bzw. Kapitallebensversicherungen und Aktienfondssparpläne etc. Weder die optimale Schicht noch die Art der Altersvorsorge kann man pauschal festlegen. Jede Form der Altersversorgung hat unterschiedlich hohe Aufwendungen zum Ansparen einer gleichen Nettorente. Deshalb ist es wichtig, dass vor Abschluss jeglicher Altersvorsorge ein qualitativer und quantitativer Schichtenvergleich durchgeführt wird. Denn es ist ein großer Unterschied, ob man von der ausgezahlten Rente noch Steuern und ggf. Krankenversicherung zahlen muss oder nicht.

Entfällt die Förderung bei der Riesterrente, wenn der Mindesteigenbeitrag nicht geleistet wird?

Wie viel muss denn überhaupt eingezahlt werden, damit ich die staatliche Förderung bekomme?

...zur Frage

Wer kann mir den Steuervorteil 12/60 erklären?

Diesen soll man bei einer Riesterrente nutzen können, aber der Begriff sagt mir nichts...

...zur Frage

Riesterrente mit nur 5 Euro pro Monat. Lohnt sich das?

Ich war heute bei meiner Bank, es ging um die Altersvorsorge. Ich habe zur Zeit noch nicht das Geld, um viel in die Altersvorsorge zu stecken. Mir kam es so vor, als sollte ich um jeden Preis die Riesterrente machen, auch wenn ich nur 5 Euro pro Monat erzahle. Macht das überhaupt Sinn?

...zur Frage

Wie kann eine Hausfrau die Zulage der Riesterrente bekommen?

Der Ehemann geht arbeiten, die Ehefrau bleibt zu Hause. Kann auch sie die staatliche Förderung bekommen? Wenn ja, wie?

...zur Frage

80 Euro pro Monat für Altersvorsorge. Soll ich die Riesterrente abschließen?

Ich habe mir ein Budget von 80 Euro monatlich für meine Altersvorsorge zur Verfügung gestellt. Was stelle ich am besten damit an? Ein Angebot für die Riesterrente hört sich gut an. Überzeugt bin ich aber nicht. Ich brauche auf jeden Fall Sicherheit. Ich werde zwar noch ca. 35 -40 Jahre Zeit haben, fürs Alter vorzusorgen. Trotzdem möchte ich kein Geld verlieren.

...zur Frage

Kann ich mir die Riesterrente auch schon im Alter von 60 Jahren auszahlen lassen?

Mein Mann verdient das Geld, ich bin Hausfrau und Mutter. Daher werde ich nicht viel einzahlen. Ich bekomme nur diesen Zulagenvertrag oder so ähnlich. Kann ich mir diesen auch schon mit 60 Jahren auszahlen lassen? Wann ist der früheste Termin?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?