Erbteilauszahlung abschreibbar?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ja: Wenn Du dieses Elternhaus vermietest, dann hast Du in Höhe des an die Geschwister gezahlten Ausgleichsbetrages Anschaffungskosten, für die Du steuerlich Abschreibungen geltend machen darfst.

Nein: Wohnst Du in dem Elternhaus ("Selbstnutzung"), dann hast Du keine Einkünfte aus Vermietung und kannst die Anschafffungskosten auch nicht abschreiben.

Da geht nichts, selbst wenn Du einen Kredit für die Auszahlung aufnimmst.

vielen dank snoopy155! das ist nicht gut :-)

0

Wieso solltest du dieses abschreiben bzw. steuerlich geltent machen können. Überleg doch mal selbst. Der Teil, den du deinen Geschwistern ausbezahlen musst ist doch keine eigentliche Belastung, sondern die Herausgabe eines Teil, welches dir nicht gehört.

geltent

Es wird immer schlimmer.

0
@EnnoBecker

@EnnoBecker:

Du bist unverbesserlich :-)

Aber ich habe auch etwas von einem Oberlehrer in mir.

0
@Niklaus

Genau. Das ist hier geltentes Recht, für dass es jedoch standartmässig keine Entgelde gibt.

0
@EnnoBecker

He Enno, heißt es nicht Endgelde, weil dann mit dem Geld alles am Ende ist?

0

Nö - kann man nicht.

Warum sollte um Himmels Willen sich der Steuerzahler an deiner Erbschaft beteiligen und dir noch Steuervorteile zugestehen, dafür, dass dein Vermögen noch durch eine Erbschaft vergrößert wird.

Ich habe vom letzten SPD Parteitag da eine völlig andere Musik im Ohr: die hieß Vermögenssteuer, zumindest wollte das die Parteilinke um Ottmar Schreiner (Spitzname Schrottmar !) durchsetzen.

???

Warum will er etwas durchsetzen, was es längst gibt? Ist das die neue Art, Politik zu machen?

0

Was willst du denn abschreiben?

Du hast doch einen Vermögenszuwachs bekommen und keine Belastung übernommen.

Wenn du das Geld für die Auszahlung deiner Geschwister nicht bar hast, dann wird dir sicher eine Bank hilfreich zur Seite stehen, denn du hast ja eine Sicherheit in Hinterhand!

Was meinst du mit abschreiben?

Natürlich, wenn du das Haus vermietest, hast du in Höhe des Teils, den du gerade deinen beiden Geschwistern abgekauft hast, Anschaffungskosten, die zu einer Abschreibungsreihe führen.

Bei den Geschwistern führt der Vorgang zu einem Veräußerungsgeschäft, deren Gewinn zu versteuern ist, sofern die Voraussetzungen des § 23 (1) EStG vorliegen und auch kein Ausnahmetatbestand greift.

deren Gewinn

dessen Gewinn

Mea culpa

0

Was möchtest Du wissen?