Erbt der Halbbruder etwas?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich vermute mal das als die Mutter vor 25 Jahren verstarb, die gesetzliche Erbfolge eingetreten ist. Die Immobilie beiden Eltern zu ideellen Anteilen gehört hat.

Das hätte zur Folge, das damal bereits die Kinder je 1/8 des Hauses und der Ehemann 1/4 des Hauses geerbt hätte. 1/2 des Hause wurde ja nicht vererbt, da der Vater ja noch lebt. Nur um diesen Anteil geht es zukünftig noch. Der würde ja unter den Geschwistern und Halb-Geschwistern aufgeteilt.

Die Partnerin des Vaters (unverheiratet) würde ja nicht erben, wenn kein Testament vorhanden ist.

Der Halbbruder würde ja von der Hälte des Vaters erben, quasi von den verbleibenden 50% jeder 1/3.

danke 😊

0

Perfekte Antwort!

0

In der Situationsdarstellung ist ein Widerspruch und Unklarheiten.

Wenn Schwester und Du vor 25 Jahren das Haus geerbt habt, was hat dann Vater damit zu tun?

Bitte für eine aussagefähige Antwort erst mal kurz die aktuellen Eigentumsverhältnisse an diesem Haus nennen, also wer hat daran welchen (Miteigentums)Anteil und in welchen Form (als GbR-Anteil oder ideelles Eigentum).

Was möchtest Du wissen?