Erbschaftsteuer in Deutschland wenn Erbe Ausländer ist

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
  • Das Erbe ist in Deutschland angefallen, also muss es hier versteuert werden.

  • Weiteres Problem, die Erbschaftsteuer ist nicht im DBA (Doppelbesteuerungsabkommen) "D"-Ungarn enthalten.

  • Nun die gute Mitteilung, wenn das ererbte sich zum Zeitpunkt des Erbes im Ausland (hier Deutschland) befand, ist in Ungarn nur Steur zu zahlen, wenn in dem Land wo es sich befindet keine Stuer zu zahlen wäre.

  • Hier ist das Erbe aber in "D" zu versteuern (das Geld war doch bei dem Bruder der verstarb in "D"). Somit keine Erbschaftsteuer in Ungarn.

  • Erbschaftstuer in "D": 50.000,- - Freibetrag 20.000,- = 30.000,- x 15 %, es werden also 4.500,- Euro fällig. Keine Steuer in Ungarn (wenn das Geld in "D" war).

Erbe aus England, Anrechnung der bereits bezahlten englischen Steuern?

Ich habe von meiner englischen Mutter geerbt, mehr als den englischen und deutschen Freibetraege, meine Schwester hat die gleiche Summe geerbt. Ich wohne in Deutschland, meine Schwester wohnt in England. Dort haben wir bereits englische Erbschaftssteuer bezahlt, jetzt will ich die Erbschaftsteuererklaerung angehen und möchte wissen:

  1. Im deutschen Erbrecht steht "Die Steuerpflicht tritt ein...wenn der Erwerber zur Zeit der Entstehung der Steuer ein Inländer ist, für den gesamten Vermögensanfall". Es kann nicht sein dass meine englische, in England wohnende Schwester, auf ihrer Haelfte auch in Deutschland Erbschaftsteuer bezahlen muss, oder? Was heisst hier "gesamten Vermögensanfall"?

  2. Anrechnung ausländischer Erbschaftsteuer - ich habe gelesen "dass es zu Doppelbesteuerung kommen KANN" (kein Abkommen zwischen UK und D), aber auch "die in einem anderen Staat erhoben Erbschaftsteuer kann bei unbeschraenkter Steuerpflicht auf die deutsche Steuer angerechnet werden (erfolgt nur auf Antrag)", aber welche stimmt?? (Ich weiss schon dass Bankguthaben ausgeschlossen sind, koennen aber als Kosten abgezogen werden). In UK ist es eine Nachlasssteuer, in Deutschland eine Erbanfallsteuer.

Vielen vielen Dank fuer alle Antworte.

mfg Froschteich!

...zur Frage

Mein Ital. Arbeitgeber hat im Jahren 2015 meine ital. einmalige Betriebsrente (TFR) in Italien versteuern lassen, obwohl ich seit 01.11.2014 meine Steuererk?

Im Jahren 2015 habe ich meine ital. Betriebsrente in einem einmaligen Betrag nach Deutschland ausgezahlt bekommen. Der Betrag wurde in Italien versteuert, obwohl ich nur in Deutschland unbeschränkt steuerpflichtig bin. Um meine Auszahlung der Betriebsrente beim deutschen Finanzamt zu melden und um die doppelte Versteurung zu vermeiden, habe in Italien zuerst die Rückerstattung der ital. Steuer beantragt. Der Antrag läuft noch. Frage: Wie und wann kann ich diese ausländische Auszahlung beim deutschen Finanzamt erklären? Vielen Dank für Ihre Mitteilung. Mit freundlichen Grüßen. P.s.: wohne und arbeite in Deutschland seit 1980 ununterbrochen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?