Erbschaftssteuermeldung (Bank,Finanzamt)

0 Antworten

Erbschaftsteuer Familienheim

Folgender Fall: Zweifamilienhaus Untergeschoss wohnt der Vater Obergeschoss wohnt der Sohn mit seiner Familie.

Im Todesfall des Vaters ist ja das Familienheim erbschaftsteuerfrei, wenn der Erblasser die Wohnung 10 Jahre vor dem Erbfall selber bewohnt hat und der Erbe die Wohnung 10 Jahre nach dem Erbfall selber bewohnt.

Aber in diesem Fall ist das doch voll erbschaftsteuerpflichtig, wenn nicht der Sohn mit seiner Familie vom Obergeschoss ins Untergeschoss ziehen würde? Oder gilt hier irgendwie das gesamte Haus als Familienheim, so das wenigstens die Wohnung des Sohnes im Obergeschoss nicht versteuert wird?

...zur Frage

Wird man bei Erbschaft vom Finanzamt aufgefordert Erbschaftssteuer zu zahlen?

Wird man bei einer Erbschaft vom Finanzamt aufgefordert die Erbschaftssteuer zu zahlen? Wie läuft das ab?

...zur Frage

Kann Erbe beim Finanzamt erfragen, was die Bank für eine Meldung über Konten machte?

Banken und Sparkassen sind meines Wissens nach verpflichtet, dem Fiskus das von ihnen verwaltete oder verwahrte Vermögen ihrer Kunden bei Tod sofort zu melden. Kann der Erbe hier eine Kopie der Meldung vom Finanzamt verlangen?

...zur Frage

Ist es tatsächlich billiger sich sein Erbe „vorzeitig“ auszahlen zu lassen?

Bekannte haben behauptet, dass es steuerlich günstiger wäre, wenn man schon frühzeitig seine zukünftigen Erben auszahlt und somit die steuerliche Last gedrückt werden könne. Stimmt das denn tatsächlich und wenn ja, wie funktioniert das? Welche Tipps habt ihr?

...zur Frage

Wert einer Immobilie bei Schenkung/ Erbe: welchen Wert setzt das Finanzamt an?

In meiner Familie überlegen wir derzeit, was mit einer Immobilie passieren soll: Schenkung an die Kinder oder Erbe, etc.

Die Immobilie wurde vor ca 10 Jahren geschätzt von einem Gutachter und der wies einen Wert von ca. 200 Teuro aus. Auf dem Markt sollte im Moment kein Wert über 150 Teuro erzielbar sein, obwohl die Immobilie sicherlich nicht schlechter dasteht als vor 10 Jahren.

Das Objekt ist in einer ländlichen Gegend: 700 qm Grund, 2-Fam-Haus a 75 qm, Keller und Speicher ausgebaut, D-Garage, BJ 1962.

Welchen Wert setzt das Finanzamt nun an?

  • den Marktwert?
  • den Wert aus dem Gutachten?
  • Berechnung aus potent. Mieteinnahmen?
  • (histor.) Tabelle?
  • etc.

Wie geht das FA vor? Kann man vorab eine Indikation selbst berechnen?

...zur Frage

Erbschaftssteuer - Ermittlung des Verkehrswertes einer Immobilie?

Hallo,

eine Frage an die Immobilen- bzw Erschaftssteuerexperten.

Eine Verwandtin (alleinige Erbin) hat eine Immobilie (Eigentum) inkl Grundstück von einem Erblasser (kürzlich verstoben) geerbt.

Wie wird nun der Verkehrswert der Immobilie ermittelt, um daraus die fällige Erbschaftssteuer abzuleiten? Muss man hierzu nach Möglichkeit vor der Abgabe der Erbschaftsteuererklärung einen Baugutachter bestellen, der den aktuellen Verkehrwert ermittelt, oder hat ein Gutachten keinen Einfluß hierdrauf?

(Ich habe gelesen das die Wertermittlung vom Finanzamt selbst durchgeführt wird, völlig unabhängig ob man einen externen Gutachter herangezogen hat.)

Falls aber ein externes Gutachten Einfluß darauf hat, sollte man den Wert der Immobilie evtl. zuerst vom Finanzamt schätzen lassen und ggf später mit einem Widerspruch den Gutachter bestellen? Falls ja, woher weiß man ob der Wert der Immobile vom Finanzamt tatsächlich zu hoch angesetzt wurde (evtl fällt die Schätzung des Gutachters ja noch höher aus)?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?