Erbschaftssteuer bei Gemeinschaftseigentum

2 Antworten

Leider hast Du keine Werte angeben, dann wäre es etwas plastischer.

  1. Wenn C an B vererbt (unter Geschwistern, Steuerklasse II) gibt es einen Freibetrag von 20.000,-. dann bis 75.000,- 15 % Steuer, bis 300.000,- 20 % Steuer usw. bis 43 % bei über 26 Mio.

  2. Wenn C an A vererbt (keine Verwandtschaft, Steuerklasse III) Freibetrag ebenfalls 20.000,- aber Steuersatz 30 % bis 6 Mio. dann 50 % für die Mehrbeträge.

Es könnte also eine Rechenaufgabe werden.

Ist das Haus 100.000,- Wert, wäre jedes 1/4 25.000,- Wert. A würde 1.500,- zahlen müssen, B 750,- Euro.

Bei 400.000,- ist jedes 1/4 100.000,- Wert. Also A zahlt 24.000,- und B 15 % von 75.000,- + 20 % von 5.000,-, insgesamt 12.250,- Euro. Da könnte man schon überlegen, ob C alles an B vererbt. 200.000,- - 20.000,- = 180.000,- Erbe wären nur 32.250,- den B allein zahlen würde, also 4.000,- Euro gespart, wenn nur das Geschwisterherz erben würde.

B hat ja gegenüber a 500.000,- frei und kann gelegentlich weitergeben.

Die Sache will also genau berechnet werden.

Ist das Mengenlehre mit 5 Unbekannten?

Ich denke die kennen sich !

3

Keine eigene Gartengestaltung bei einem gemieteten Haus möglich?

Wir wohnen zur Miete in einem Haus mit Garten. Unser Vermieter hat uns jetzt angeschrieben, dass er den Garten neu gestalten lassen wird. Nach der Umgestaltung möchte er keinerlei Veränderungen durch uns mehr haben. So haben wir uns die Gartennutzung allerdings nicht vorgestellt. Darf der Vermieter uns im Prinzip vorschreiben, wie der Garten seines Hauses auszusehen hat? Der Garten wurde von uns bisher nach unseren Vorstellungen gestaltet und gut gepfliegt.

...zur Frage

Erbschaftssteuer für Erbengemeinschaft zahlen?

Wir sind eine Erbengemeinschaft (4 Geschwister) die im Jahr 1989 von unserer Mutter ein Einfamilienhaus geerbt haben, eingetragen im Grundbuch. Mein Vater hatte das Niessbrauchrecht und ist jetzt auch verstorben. Das Haus soll jetzt für 145.000 Euro verkauft werden! Müssen wir hierauf Erbschaftssteuer zahlen und wieviel?

...zur Frage

Wie viel Erbschaftssteuer für Haus, wenn Onkel ausbezahlt wird?

Meine Großmutter möchte mir ein Haus (Wert 280.000 €) vererben. Als Auflage soll ich ihrem Sohn/meinem Onkel 100.000 € zahlen, er erhält außerdem ihr übriges Vermögen.
Nach meinem Verständnis müsste ich 7.750 € Erbschaftssteuer zahlen, da der Wert des Hauses meinen Freibetrag von 200.000 € um 80.000 € übersteigt. Kann ich von dem Hauswert die Zahlung an meinen Onkel abziehen oder wird diese nicht auf meinen Nachlasswert angerechnet? Danke für Ihre Antwort!

...zur Frage

Geschwister kaufen zusammen ein Haus.Was passiert nach dem Ableben eines der Geschw.mit seinem Teil?

Hallo,

zwei Geschwister, ledig, kaufen zusammen ein Haus. Das soll auch so im Grundbuch stehen.Anteile sind 50/50. Was passiert mit dem Besitzanteil wenn einer der Geschwister stirbt?

  1. wenn beide ledig sind, ohne Kinder
  2. wenn einer von beiden verheiratet ist,ohne Kinder
  3. wenn beide verheiratet sind, ohne Kinder
  4. können sich die Geschwister bei Tod des jeweils anderen,gegenseitig als aleinerben einsetzen. Gilt das mit dem Alleinerben auch wenn der verstorbene verheiratet ist??

Ich hoffe ich habe mich nicht unklar ausgedrückt. Wenn ja, bitte ich um ein Kommentar.

Vielen Dank.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?