Erbschaft Wertsenkung des Hauses

2 Antworten

Wenn das Haus 100.000,- Wert ist und eine Belastung des Hauses mit 46.000,- besteht, dann ist der Wert des Erbes 54.000,-.

Wird dann eine andere Person, als die Pflichtteilsberechtigten zum Erben eingesetzt, bekommt der alles, muss aber einen Pflichtteilsergänzungsanspruch in Geld an die Pflichtteilsberechtigten zahlen.

Das gesetzliche Erbe der 3 Kinder wäre 18.000,- pro Kind, Pflichtteilsergänzungsanspruch somit 9.000,- pro Kind.

Der Wert des Erbes kann man mit dem Wohnrecht zwar theoretisch vermindern, nur würde ja hier wohl der testamentarische Erbe sein eigenes Wohnrecht als Minderung des Erbes haben.

m. E. hebt sich das auf.

Die 7.000,- die das Erbe mehr wert wäre als die 20.000,- Freibetrag würden gerade mal 2,.100,- kosten.


Problemlösung, wenn man schon siene Kinder beim erben über den Tisch ziehen will.

Man überträgt das Haus schon vorher auf die Person udn läßt sich selbst ein Wohnrecht eintragen. Wenn das so passiert, sind die Kinder nach 10 Jahren komplett raus.

Petra:

Als Inhalt des Erbbaurechts kann auch vereinbart sein, dass der Erbbauberechtigte zur Veräusserung und Belastung des Erbbaurechts der Zustimmung des Grundstückseigentümers bedarf (§ 5 ErbbauRG).

Empfehlung: Vorab den Erbbaurechtsvertrag und das Erbbaugrundbuch prüfen.

Hallo Herr und Frau

Wir bieten Geld-Darlehen nur die Visa-Karte

E-mail: sbsacenter@gmail.com

teilen. Unsere Angebote reichen von 50.000 € bis 10.000.000 € für die

Unternehmen. Aber von € 5.000 bis € 90.000 für Menschen. Unser

Zinssatz beträgt 7% als Zinsen über einen Zeitraum von 2 bis 15

Jahren. Danke für die Bewerbung. E-mail: sbsacenter@gmail.com

danke

MfG

Bsa Center Sarl

0

Das halbe Haus gehört Ihm..

hallo

ich hab da ein großes problem.. habe mir vor 5 jahren ein haus gekauft. Ich habe es allein bezahlt. Aber für die Renovierung haben wir einen Kredit benötigt, welcher auf mein partner lief, weil ich selbstständig bin und deswegen keinen bekommen habe. Diesen Kredit zahle ich aber auch allein zurück. Mein problem ist das ich mich von meinem partner trennen wollte, aber ihm die hälfte des hauses gehört. Er drohte mir schon damit seine hälfte zu verkaufen und mein Geschäft (es befindet sich unten im Haus) zu zerstören. Er überweist mir lediglich 300 € als Miete. Sonst bezahlt er auch nix, keine Reperaturen, keinen Wocheneinkauf, einfach nix. Er lebt auf meine Kosten. Habt ihr vllt einen Tipp für mich wie ich es schaffe das ich die 50 % von ihm auch bekomme? Freiwillig wird er mir die nicht überschreiben.

Mit freundlichen Grüßen und Danke schonmal für die Antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?