Erbschaft im Trennungsjahr - wie wirkt sich das auf die Zahlungen an den Noch-Ehepartner aus?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es ergeben sich keine Erbansprüche der Ehefrau und somit verbleibt die Erbschaft beim Mann. Beim Zugewinnausgleich im Rahmen des Scheidungsverfahrens wird die Erbschaft dem Anfangsvermögen zugerechnet (§1374 BGB).

Die neue Vermögenslage kann natürlich unterhaltsrechtlich eine Bedeutung haben, wenn der Mann bisher eine Mangelsituation geltend machte und keinen oder nur reduzierten Trennungsunterhalt zahlte.

Erbe und Schenkungen sind bei diesem Thema aussen vor - auch während der Ehe wie während der Trennung.

Ein Erbe spielt also bei der Berechnung generell keine Rolle.

Was möchtest Du wissen?