Wie läuft es mit dem Erbrecht-Wohneigentum bei Scheidung?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Lies mal dies:

§ 1933 Ausschluss des Ehegattenerbrechts


Das Erbrecht des überlebenden Ehegatten sowie das Recht auf den
Voraus ist ausgeschlossen, wenn zur Zeit des Todes des Erblassers die
Voraussetzungen für die Scheidung der Ehe gegeben waren und der
Erblasser die Scheidung beantragt oder ihr zugestimmt hatte. Das Gleiche
gilt, wenn der Erblasser berechtigt war, die Aufhebung der Ehe zu
beantragen, und den Antrag gestellt hatte. In diesen Fällen ist der
Ehegatte nach Maßgabe der §§ 1569 bis 1586b unterhaltsberechtigt.

Damit sollte eigentlich in Deinem Fall alles klar geregelt sein - der Noch-Ehemann kann Dich nicht mehr beerben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tanjucha
13.01.2016, 23:20

Herzlichen Dank für die Antwort. Können Sie mir noch sagen, hat noch mein Mann ein Reicht auf Zugewinn für die Wohnung oder nicht? Danke!

0

Hallo,

genaueres kann ich dir nicht sagen. Mein Rechtsempfinden sagt mir aber:

ihr habt das gemeinsame Wohneigentum verkauft und du hast nun von deinem ( nachweislichen ) Anteil eine Eigentumswohnung gekauft. 

Nach einer Scheidung kann der Expartner nichts mehr erben !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?