Erbrecht Schwiegertochter?


23.01.2020, 21:18

"kann nach dem Versterben des Bruders"


23.01.2020, 21:25

vielleicht nicht angefochten sonder zurückgefordert werden

3 Antworten

Es gibt sicherlich verwirrende Familienverhältnisse, aber dass die Tochter oder die Enkel eines Menschen in kinderloser Ehe etwas tun können, kann ja nur darin begründet liegen, dass die Tochter unehelich ist.

Gleichwohl ist sie die Tochter des verstorbenden Bruders des Erblassers und damit erbberechtigt.

Die Tochter oder der Enkel vom wem will hier was genau zurückfordern?

Wie ich deinem Geschreibsel zu entnehmen glaube, sind Tochter und Sohn der Eltern testamentarisch nach dem Tod des letzversterbenden Elternteils als Schlusserben eingesetzt und der Gesamtnachlass der Eheleute an sie entsprechend ausgekehrt worden.

Wer sollte bei diesen benannten Beteiligten denn ein Erb- oder Pflichtteilsrecht an den Nachlässen der Testierenden geltend machen können?

Was immer Du als "angefochten" verstehen magst:

Es gilt die gesetzliche Erbfolge.

ich meinte zurückgefordert werden dks sorry

0

Was möchtest Du wissen?