Erbrecht leibliche Kinder neuer Ehepartner Vater gehörte das Haus schon vor der neuen Eheschließung?

1 Antwort

Die Ehefrau beerbt - im gesetzl. Güterstand der Zugewingemeinschaft mit deinem Vater verheiratet - die Hälfte seines Reinnachlasses. Ihre Kinder nur dann, wenn er das testamentarisch so verfügt hätte.

Du hast als sein einziges Kind einen Mindestanspruch von 1/4 Pflichtteil in Geld oder erbst die andere Hälfte seines Nachlasses, immer auch mit dem Eigentum Haus, so das im Erbfall unverändert seins wäre.

Sofern du Geschwister hättest, die dein Vater zeugte oder adoptierte, teilst du dir deine Ansprüche mit ihnen.

G imager761

Was möchtest Du wissen?