Erbrecht... Erbt die Halbschwester?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nur durch ein Testament, in dem Deine Mutter nicht als als Erbin aufgezählt wird, kann Deine Mutter von der gesetzlichen Erbfolge ausgeschlossen werden.

Sie sollte aber jetzt schon Entschädigungsansprüche für den Pflegeeinssatz anmelden und zugesichert bekommen, denn im Erbfall können Vergütungen nur noch dann vor der Erbaufteilung berücksichtigt werden, wenn es entweder Schriftliches von der Erblasserin hierzu vorliegt oder alle Erben einer Vergütung für die erbrachte Pflegeleistung zustimmen.

Einen Pflichtteil gibt es nicht, aber einen gesetzlichen Erbteil.

Existiert also kein Testament, ist Deine Mutter erbberechtigt.

Der Ehemann erbt zu 100%. Wenn Kinder aus der Ehe hervorgegangen sind, erbt der Ehemann 50% und die Kinder erben gemeinsam die anderen 50%. Die (Halb-)Schwester kommt ziemlich spät in der gesetzlichen Erbfolge.

Mikkey 11.12.2014, 19:35

Unsinn...

Der überlebende Ehegatte des Erblassers ist neben Verwandten der ersten Ordnung zu einem Viertel, neben Verwandten der zweiten Ordnung oder neben Großeltern zur Hälfte der Erbschaft als gesetzlicher Erbe berufen

(§1931 BGB)

Die Schwester gehört zur zweiten Ordnung, ob nun halb oder nicht

1
Amicus 12.12.2014, 09:16
@Mikkey

Danke für die Korrektur, da sie für den Fragesteller wichtig ist. Man lernt nie aus... -)

0
Er ist auch zum Vormund seiner Frau bestimmt worden und wird natürlich verhindern, dass ein Testament aufgesetzt wird.

Das dürfte er nicht, sofern die Ehefrau testierfähig wäre. In dem Fall träte dessen Erbunwürdigkeit ein, § 2339 Abs. 1 Nr. 2 BGB.

Hat meine Mutter ein Anrecht auf einen Pflichtteil, wenn Ihre Halbschwester stirbt,

Nein: Pflichtteilsberechtigte sind nur Kinder, Eltern und Ehegatten des Erblassers, § 2303 BGB.

Sorry, aber wenn kein Testament da ist, dann erbt deine Mutter nur, wenn der Ehemann der Halbschwester vor der Halbschwester stirbt.

Was möchtest Du wissen?