Erbrecht bei Ausschlagung?

3 Antworten

Der Sohn Deines Bruders ist der Enkel der verblichenen.

Wenn wir § 1924 BGB bemühen ist dort geregelt, dass bei Verwandten in gerader Linie, nur deren Eltern sie vom Erbe Ausschließen können.

Da der Vater des Enkels nicht mehr lebt, erbt der Enkel. So einfach ist es.

Er hatte das Erbe seines Vaters ausgeschlagen, aber hier geht es um das der Oma.

Da es um Das Erbe Deiner Frau Mutter geht, nehme ich an, Du wirst es Dir mit Deinem Neffen teilen.

Wie schon erwähnt § 1924 BGB.

Woher ich das weiß:

Vielen herzlichen Dank für Deine klare Antwort. Hier geht es jedoch nicht um mich, sonders um die Kinder meines verstorbenen Bruders. Sie sind der Meinung, wenn der Sohn meines verstorbenen Bruders das Erbe des Vaters ausgeschlagen hat, hat er auch auf das Erbe seiner Oma (Mutter seines verstorbenen Vaters) verzichtet. Somit würde seine Schwester, meine Nichte, den gesamten Teil meines verstorbenen Bruders erben. Hier gibt es bestimmt noch Ärger. Trotzdem dankeschön.

0
@CaraZoe
Sie sind der Meinung, wenn der Sohn meines verstorbenen Bruders das Erbe des Vaters ausgeschlagen hat, hat er auch auf das Erbe seiner Oma (Mutter seines verstorbenen Vaters) verzichtet.

Wenn sie diesr Meinung sind, werden sie die ändern müssen.

Das sagt ihnen auch gern jeder Anwalt, oder ein Gericht. Nur da kostet es Geld.

Und vor allem worauf wollen sie diese Meinung aufbauen?

Die Ausschlagung des Erbes hat mit dem neuen Erbe nichts zu tun.

0

Hallo,

vorsichtig würde ich mal sagen, JA ist er, da gerade Linie !

Es liest sich für mich so, als ob der Vater vor der Mutter des Vaters verstorben ist.

Der Sohn, dein Bruder, hat lediglich das Erbe seines ( leiblichen)Vaters ausgeschlagen, nicht aber das Erbe dessen Mutter, eurer Großmutter.

Dazu aber werden unsere Fachleute verbindliche Auskunft geben können.....also etwas abwarten.

Vielen herzlichen Dank für deine Antwort. Habe schon vermutet, daß mein Neffe erbberechtigt ist. Seine Schwester, mit die er teilen müßte, meinte jedoch, ausgeschlagen ist ausgeschlagen. Mal sehen, wie es sich entwickeln wird. Die beiden sind sich nämlich nicht grün. Übrigens, die Frau meines Bruders ist vor meinem Bruder gstorben. Unsere Mutti lebt noch, um dessen Erbe es sich handeln würde.

1
@CaraZoe

tja, Ärger kann es dann durchaus geben. Das bisher nicht " grüne " geschwisterliche Verhältnis, könnte sich dadurch weiter in den "dunkelgrünen" Bereich verfärben.

Der Bruder hat lediglich das Erbe seines Vaters ausgeschlagen, also nicht das Erbe seiner Großmutter !

Deine Frage war also nur fiktiv, für den Fall der Fälle gestellt ! Wenn die Großmutter um die es hier geht noch lebt, dann wäre es für alle Beteiligten doch besser, die künftige Erbangelegenheit jetzt noch, also zu Lebzeiten der Oma notariell zu regeln.

0

Bauen wir es mal langsam so auf wie es aus den Informationen der Frage möglich ist:

Definition der Verwandtschaftsverhältnisse

  • Los geht es mit Opa und Oma
  • Diese haben 2 Kinder: Bruder und Schwester (=bist Du)
  • Bruder hat einen Sohn

Erste Erbsituation => Sterbefall Opa

  • Es erben Oma, Bruder, Schwester (50%/25%/25%) => 1924 und 1931 BGB

Zweite Erbsituation => Sterbefall Bruder

  • Es würde erben Sohn (100%) =1924 BGB
  • Sohn schlägt Erbe aus, also erbt Oma und Schwester (50%/50%) = 1925 BGB

Dritte Erbsituation => Sterbefall Oma

  • Es würden erben Bruder und Schwester (50%/50%) => 1924 BGB
  • Bruder ist verstorben, also bekommt diesen 50%-Teil Sohn => 1924 BGB

Danke für deine Antwort. Dieses war mir bereits klar. Mein verstorbener Bruder hat jedoch einen Sohn und eine Tochter, diese sind sich nicht grün. Da der Vater der beiden vor seinem Tod der Tochter das Grundstück überschrieben hat und der Sohn dafür Geld erhalten hat, hat der Sohn das Erbe (Kreditschulden) ausgeschlagen. Ist er erbberechtigt, wenn die Mutter seines verstorbenen Vaters etwas zu vererben hat?

0
@CaraZoe

Wieder mal typisch für diese fragen hier im Forum:

Jetzt ist plötzlich auch noch eine Tochter vorhanden, von welcher in der Eingangsfrge nie die Rede war.

Du erwartest kompetente Antworten, bist aber nicht in der Lage, die Situation vollständig zu schildern.

Warum habe ich mir dann die Arbeit mit meiner Antwort gemacht wenn jetzt wieder mal nachträglich zusätzliche Infos kommen, welche auf die Antwort einen wesentlichen Einfluss haben.

Soll dir antworten wer will, ich aber nicht mehr!

1

Was möchtest Du wissen?