Erbfolge bei Unverheirateten, Kinderlosen?

2 Antworten

Guten morgen Hoss, da hast Du eine perfekte Anwort gegeben, aber ich glaube Obelix wollte es evtl. einfacher.

Hallo Obelix, wenn einer Deiner Eltern stirbt und kein Testament existiert, erbt der überlebende Ehegatte die Hälfte, die Kinder die andere Hälfte zu gleichen Teilen. Die Enkel nur wenn der eigentlich erbende Elternteil verstorben ist.

Du fragtest, wie es bei unverheirateten ist. Bei unverheirateten Eltern, gibt es ja keinen Ehegatten, also erben nur die Kinder.

Bei unverheirateten Eltern gibt es auch nur geringe Freibeträge. Es wäre von einem Testament zugunsten des unverheirateten Partners abzuraten.

Es gilt die gesetzliche Erbfolge. Das heißt, bei Tod erbt der verbleibende Ehepartner die Hälfte des Vermögens, alle Kinder teilen sich die übrige Hälfte. Wenn der verbleibende Elternteil dann auch noch verstirbt, erben alle Kinder zu gleichen Teilen. Aber nur die eigenen Kinder, Lebenspartner gehören nicht dazu. Solltest Du vor Deinen Eltern und vor Deiner Partnerin versterben und ihr wart nicht verheiratet, erbt Deine Partnerin nichts. Bei einer Lebensgemeinschaft lässt sich sowas allerdings per Privatvertrag vor dem Notar regeln.

Was möchtest Du wissen?