Erbfolge - etwas komplizierter

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

DEin Vater war Erbe 3. Ordnung (§ 1926 BGB). Da seine Großeltern (also Deine Urgroßeltern) vermutlich nicht mehr leben, weil die als Eltern des Onkels zuerst geeerbt hätten, treten an deren Stelle deren Abkömmlinge. Also die Neffen udn Nichten des Erblassers.

Wenn einer dieser Erben nicht mehr lebt (wie leider Dein (Vater) treten an deren Stelle, deren Abkömmlinge, in diesem Fall Du (§ 1926 Abs. 5 BGB)..

Die Ehefrauen gehören nicht zu den Abkömmlingen und gehen leer aus.

Raupunzel 07.01.2015, 13:32

Vielen lieben Dank, das ging ja superschnell.

1
EnnoBecker 07.01.2015, 13:47
@Raupunzel

War auch nicht so schwer.

Dein Denkfehler war nur der, dass du einer Ehe eine zu hohe Stellung einräumst. Dadurch, dass deine Stiefmutter deinen Vater geheiratet hatte, wurde sich nicht zur Tochter deines Opas. Oder so ähnlich.

Auch wenn die Ehefrau deines Vaters deine Mutter gewesen wäre, hätte sich an der Beurteilung nichts geändert.

3
wfwbinder 07.01.2015, 14:28
@EnnoBecker
War auch nicht so schwer.

Stimmt, man muss nur "den Stämmen" folgen, ist im Erbrecht so.

Vielen lieben Dank, das ging ja superschnell.

Hört man (liest man) trotzdem gern. ;-) :-)

3

Was möchtest Du wissen?