Erbengemeinschaft Hausverkauf durch Makler mit Vollmacht vom Miterben, wer erhält den Kaufbetrag?

1 Antwort

Brandy:

Die einfachste und vor allem sicherste Lösung ist die unwiderufliche Zahlungsanweisung im notariellen Kaufvertrag, wonach der Käufer den fälligen Kaufpreis von € xxx wie folgt zu zahlen hat:

Die Hälfte an dich zuzüglich der von dir erbrachten Vorleistung von € xxx gem. der dem xxx (Miteigentümer) bekannten Auflistung und der Rest des Kaufpreises an xxx.

Einer treuhänderischen Abwicklung über den Notar bedarf es m. E. nicht. Die Finanzierer (z.B. Bank, Bausparkasse) sind jedoch von der Zahlungsanweisung u. ggf. von der Abtretung beizeiten zu unterrichten.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Was möchtest Du wissen?