Erbengemeinschaft + Bargeld: Habe ich ein Recht auf einen Vorschuß?

1 Antwort

oder müssen damit alle anderen 5 Geschwister einverstanden sein?

Einen Anspruch auf (Vorschuss-) Zahlung haben Miterben nur dann, wenn dies einstimmig (nicht nur mit Stimmenmehrheit) beschlossen wurde.

Hier einige Tipps und Regeln von Erbrechtsexperten:

http://www.raklinger.de/erbengemeinschaft.html

Trotz Testament Geld anders verwenden?

Hallo, mein Vater ist jüngst verstorben und hat per Testament alles meiner Mutter vererbt. Da meine Mutter allerdings nicht mehr geschäfsttüchtig ist (Pflegeheim), übernimmt mit allen Vollmachten versehen, meine Schwester unter anderem die finanziellen Dinge für Sie.

Nun möchte meine Schwester aus einem anstehenden Autoverkauf (Auto des Vaters - Erbe) dieses Geld nicht dem Konto meiner Mutter zuführen, sondern unter den Geschwistern aufteilen. Es wird sich um ca. 6.000€ handeln. Ich möchte das dies nicht geschieht, sondern meiner Mutter Zugute kommt. Hat meine Schwester das Recht dazu?

...zur Frage

Erbengemeinschaft Hausverkauf - was muss ich beachten?

Wir sind eine Erbengemeinschaft, 4 Geschwister. Erbe ist ein Einfamilienhaus. Mein Vater hat zu Lebzeiten meinen beiden Brüdern Geld aus der Erbengemeinschaft geliehen, sodass sie beim Hausverkauf nichts mehr zu erhalten haben. Meine Schwester möchte jetzt das Haus kaufen, da der Wert uns beiden zusteht. Was muss ich beachten um mein Geld beim Kauf Ihrerseits zu erhalten? Rede nicht mit ihr so ist es nicht so einfach! Vielleicht kann mir jemand helfen!

...zur Frage

Eltern verstorben. Wir Geschwister bilden vorrübergehend Erbengemeinschaft einer Immobilie bis ich ausgezahlt bin. Sind Reparaturkosten bis dahin zu teilen?

Unsere Eltern sind vor 3 Monaten verstorben und haben uns 2 Geschwistern u.a. eine Immobilie hinterlassen. Ich will mich auszahlen lassen. Die Immobilie soll dann auf meine Schwester überschrieben werden, da sie diese auch bewohnt und zu 75% Haupterbin ist, während ich 25% Anteil erbe. Bis wir uns auf den Auszahlungsbetrag geeinigt haben, bilden wir somit vorrübergehend eine Erbengemeinschaft. Meine Schwester zieht den ganzen Prozess leider sehr in die Länge. Nun verlangt sie, dass ich mich an plötzlich notwendigen Reparaturkosten für das Dach der Immobilie beteiligen soll, da ich ja offiziell noch Miteigentümer bin. Hat sie das Recht auf ihrer Seite? Wenn ja, was ist, wenn wir uns wegen ihr in 6 oder 12 Monaten immer noch nicht einigen können und plötzlich weitere Reparaturarbeiten anfallen? Gibt es da gesetzliche Regelungen und Grenzen? Vielen Dank!

...zur Frage

Einsicht in Konten eines Verstorbenen (Vorsorgevollmacht/Testament)

Ich habe die Vorsorgevollmacht für meine Mutter die nun verstorben ist. Haben meine Geschwister das Recht, die Konten meiner Mutter einzusehen? Es gibt ein Testament (noch nicht eröffnet) in dem ich zum Alleinerben ernannt bin.

...zur Frage

Kleine Rente und großes Barvermögen. Haus kaufen und dann Grundsicherung beantragen?

Ich beziehe eine kleine Rente, habe aber ein hohes Barvermögen. Kann ich jetzt das Bargeld nutzen um ein selbstbewohntes Haus zu kaufen und anschließend Grundsicherung beantragen? Das Haus dürfte ich dann doch behalten oder?

...zur Frage

Erbengemeinschaft auseinandersetzten

Folgende Situation: Vater vor 25 Jahren verstorben, gesetzliche Erbfolge ging auf Mutter und Kinder über. Kinder haben nie einen Anteil verlangt. Es ist ein Wohnhaus mit Grundstück. Nun ist die Mutter verstorben, hat mit einem Testament nur einen Sohn bedacht. Dieser hat den Erbschein auch erhalten. Nun besteht noch die Erbengemeinschaft nach dem Vater. 1.)Wie kann diese nun aufgelöst werden? 2.) Gibt es bei Grundeigentum auch die Auseinandersetzungsklage?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?