Erben bei Schulden?

3 Antworten

Das ist wirklich kompliziert.

Ein positives Erbe sollte man nicht ausschlagen, da man sich damit vorsätzlich bedürftig macht.

Leider weisst Du ja auch noch nicht, was im Testament steht und ob Dein Erbteil die Schulden übersteigen würde. Dazu dauert es, ein Haus zu verkaufen.

Im besten Fall würdest Du sehr schnell eine Summe zur Verfügung haben, die die Schulden übersteigt. Würdest Dich dann beim jobcenter abmelden, eine Zeit lang vom Geld leben und die Forderungen pfänden lassen. Danach wieder anmelden beim jobcenter.

Im schlechteren Fall ist das Haus nicht so schnell zu verkaufen, das jobcenter würde auf Darlehen umstellen und später zurückfordern. Ob man dann den Anspruch des jobcenters absichern kann grundbuchlich, weiss ich nicht.

Dazu solltest Du Dich anwaltlich beraten lassen (über Beratungshilfeschein).

https://www.google.com/url?sa=t&source=web&rct=j&url=https://www.sozialleistungen.info/hartz-iv/erbschaft/&ved=2ahUKEwju457QvefnAhXKTxUIHUk0BugQFjABegQIDBAH&usg=AOvVaw2K0DuHju0ZE3jd1NR1d-y-

https://www.google.com/url?sa=t&source=web&rct=j&url=https://ratgeber.advoneo-schuldnerberatung.de/blog/hartz-4-erbschaft-zaehlt-trotz-schulden-komplett-als-einnahme/&ved=2ahUKEwjO-IGxu-fnAhXEsKQKHYi6CpYQFjADegQIAxAB&usg=AOvVaw2EUgJh9es4rUdFZi7AXZrU

Du kannst das Erbe ausschlagen, du brauchst es nicht annehmen, nur bei dir sieht es etwas anderes aus. Wenn wirklich alle acht Jahre der Gerichtsvollzieher kommt und deine Unterlage prüft, wird er auch das Erbe finden. Das Erbe wie es klingt ist ja nicht gerade wenig. Das sollte doch wohl mehr wie 70000 Euro wert sein, Sodas noch einiges zum Leben überbleibt. Hast Du in den ganzen Jahren nicht einen Cent gezahlt von den 70000 EUR ? Das wird solange du lebst dein Leben bestimmen. Warum stehst Du nicht dazu was du gemacht hast, anstatt dich davor zu drücken. Das ist einfach unverständlich, das ein Mensch einen Schaden von 70000 Euro anrichtet und es nicht bezahlen will. Was wäre denn wenn einer Ihnen einen Schaden von 70000 Euro gemacht hätte ? Wären sie nicht wütend und sehr aufgebracht wenn sie auf den Schaden sitzen geblieben wären weil der Verursacher sagt nee ich zahle nicht. Ich finde sie sollten das anständig aus der Welt schaffen und das von dem Erbe bezahlen. Und von dem was übrig bleibt Genießen Sie leben noch einwenig. Warum drücken Sie sich ? Statt auf Staatskosten zu leben sollten Sie ihre Eier zurecht legen und den Schaden bezahlen. Danach wird geschaut was noch da an Geld und oder Vermögen. Dann wird ausgerechnet vom Amt wielange sie mit hin kommen müssen. Wenn das Geld alle ist gehen Sie wieder zum Amt und leben weiterhin auf Staatskosten. Seit wann circa sind Sie psychisch krank, sind damit in Behandlung ?
Es mag alles gut und schön sein, aber Existenzangst ? Sie bekommen doch alles vom Amt.
Und das Erbe wird natürlich zuerst einbehalten bis davon der Schaden bezahlt ist. Danach bekommen Sie den Rest wieder ausgehändigt. Aber zuerst gehe ich davon aus das nur das Haus gepfändet wird da es den größten wert besitzt. Alles andere das Auto und Bargeld wenn vorhanden werden Sie sicherlich nach Prüfung der Summe sofort ausgehändigt bekommen.
Ich verstehe die Menschen nicht, bauen Scheiße mit einem Schaden von 70000 Euro und wollen nicht zahlen, nicht einmal eine kleine Summe des guten Willens. Nein nichts.
wie alt waren Sie wie sie den Schaden verursacht haben und bestand keine Privathaftpflicht Versicherung die den Schaden hätte über nehmen können ?
Darf man fragen wie alt sie sind ? Es würde mich brennend Interessieren. Weil ich mir das einfach nicht vorstellen kann von einem Erwachsenen Menschen sich so zu verhalten. Ich würde alles in Bewegung setzen wenn mir das passiert wäre um den Schaden so gut wie möglich zu bezahlen.
Wie gesagt Sie können das Erbe ausschlagen, nur das es Ihnen nichts bringen wird. Zahlen Sie und gut ist, der gesamt wert des Erbes wird jawohl über 70000 Euro liegen oder. Und wenn es gerade so reichen sollte, haben Sie ja immer noch kein Geld und können weiter schön von ALG 2 leben. Man man man ich verstehe das einfach nicht, wie kann man so stumpf sein um alles zu unternehmen nur um nicht zahlen zu müssen.
Ich bin weis Gott kein Mensch der andere verurteilt oder sonst irgendwie missachte, bei mir sind alle Menschen gleich ob arm und reich da gibt es keinen Unterschied bei mir. Wenn ich kann helfe ich jeden, aber hier ich weiß nicht was ich dazu noch sagen soll.
Ein sehr gut gemeinter Rat, bezahlen sie die 70000 Euro mit Sicherheit mit Zinsen zurück von dem Erbe und schließen den Tag als zufriedener Mensch der seine Schuld beglichen hat, wenn auch spät, aber es wurde bezahlt. Und von dem was übrig ist fahren Sie mit Familie in einen schönen Urlaub den auch ein ALG 2 Empfänger zusteht.
Mehr und kann oder möchte ich Ihnen nicht sagen bzw. Schreiben, obwohl es da noch einiges an Möglichkeiten geben würde. Aber nicht für sowas leider tut mir leid. Vielleicht noch ein Tipp, Google weis auch jede Menge darüber.

Es war ja noch keine Testamentseröffnung. Also wenn du jetzt Insolvenz anmeldest und die Verfahrenseröffnung vor der Testamentseröffnung ist, kannst Du die Hälfte vom Erbe behalten und nur die verbleibenden 50% zur Tilgung der Forderungen einsetzen. Bei den Schulden 70.000 sollte klar sein, das Zinsen größtenteils verjährt sind. Dennoch wollen Gläubiger meistens Zinsen geltend machen für den gesamten Zeitraum, was ja die Forderung in astronomisch Höhe treibt. Die Immobilie ist ja wesentlich mehr Wert. Wenn die also verkauft wird, bleibt ein Rest von dem Du einige Jahr leben kannst.

Der Erbfall tritt allerdings zum Todeszeitpunkt ein, und nicht erst mit Testamentseröffnung.

0

Was möchtest Du wissen?