Erbe: Kann ich mein Haus - statt an meine Kindern - an meine Lieblingsenkelin vererben?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein Pflichtteil musst Du Deinen Kindern immer zukommen lassen. Gar kein Erbe geht nur in den seltensten Fällen. Z. B., wenn Deine Kinder Dir nach dem Leben trachten, was hoffentlich nicht der Fall ist.

Das kommt drauf an, was Du sonst noch zu vererben hast.

Annahme: es gibt das Haus Wert 200.000,- Euro und es gibt 200.000 euro Barvermögen. Zwei Kinder und die Enkelin.

Dann könnte die Enkelin das Haus bekommen udn die Kinder jeweils 100.000,-.

Kein Problem mit Pflichtteil.

Wäre das so, das nur das Haus da ist und sonst ncihts, dann müßte die Enkelin jedem der Kinder 50.000 Euro zahlen, weil die Kinder einen Pflichtteilsanspruch in Höhe der Hälfte des gesetzliche Erbes haben. gesetzlich wären die beiden die einzigen Erben udn würden jeder die Hälfte Erben.

Also Pflichtteil für jeden 1/2 von 1/2, somit 1/4.

Der Tip mit der Schenkung von @Albwolf ist auch möglich, aber dann müssen zwischen schenkung udn Erbfall 10 Jahre liegen, sonst wird wieder zusammengezählt.

Deine Kinder haben ein Recht auf den Pflichtteil. Bei solch einer Frage, würde ich auf alle Fälle mit einem Steuerberater und einem Notar zusammen hocken um das genau zu besprechen. Du kannst deinem Enkel nämlich im Voraus schon einen Teil schenken, der dann nicht zum Erbe zählt, so das deine Kinder schon mal einen geringeren Anspruch auf den Pflichtteil haben.

Vorzeitiges Erbe - Tausch vom Haus mit Eigentumswohnung bei 2 Kindern

Hallo, wie kann ich folgenden Sachverhalt am Besten lösen, damit keiner der Kinder benachteiligt wird.

Die Eltern haben ein Haus und beide Kinder leben in je einer Eigentumswohnung. Jetzt wollen die Eltern das Haus aus gesundheitlichen Gründen abgeben und das gerne an eines der Kinder. Eines der Kinder will diesen Tausch auch machen. Wie kann man jetzt das Ganze gerecht gestalten, damit das Kind, dass nicht das Haus bekommt, nicht schlechter da steht?

Wie kann man diesen Tausch am Besten regeln, auch auf Hinsicht des späteren Erbens? Vielen Dank für Eure Hilfe, Max

...zur Frage

Erbe mit schulden zugunsten der Mutter verzichten oder annehmen?

Hallo zusammen,

mein Vater ist vor kurzem verstorben und hat, wie wir 4 Kinder nun herausgefunden haben, ein Haus mit Schulden meiner Mutter hinterlassen.

Was wäre nun die bessere Vorgehensweise von uns Kindern?

auf das Erbe verzichten oder die Schuld mit unserer Mutter mittragen und das Erbe annehmen?

Sebastian

...zur Frage

Vermächtnis als Alternative zu Hausverkauf zu Lebzeiten?

Hallo

Also, wir hatten großen Familienrat, und irgendwie kamen wir nicht auf einen gemeinsamen Nenner. Vater hat nun gelesen, das man mit einem Vermächtnis das Erbe vorwegnehmen kann.

Da es aber nur das Haus zum vermachen gibt, unsere Frage: 1) Wenn Vater das Haus uns zwei Geschwistern vermacht, und im Todesfall beider Elternteile nur nur minimal Geld vorhanden ist, wie ist dann der Pflichtteil der übrigen Geschwister - die ja nichts, bzw. möglichst wenig erben sollen- zu berechnen?

2) Sind bei einem solchen Vermächtnis irgendwelche Fristen einzuhalten, damit Gebühren und Steuern möglichst gering ausfallen?

3) Ist es überhaupt möglich ein Haus zu vermachen, wenn es sonst nichts zu vererben gibt?

Vielen Dank schon mal im vor raus für alle informativen Antworten :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?