Erbe ausschlagen für mein Baby?

4 Antworten

Ich gehe davon aus, dass eine unpräzise mündliche Information Deines Ex-Ehemannes nicht ausreicht, um eine für den Beginn der 6-Wochen-Frist erforderliche "zuverlässige Kenntnis" des Erbfalls zu begründen.

Trotzdem machst Du sicher nichts verkehrt, wenn Du Dich beim Amtsgericht informierst. Dort bekommst Du auf jeden Fall die richtigen Informationen.

Du kannst ja auch vorher dort anrufen und nach einem Termin fragen.

Auf jeden Fall solltest Du genaue Kenntnis vom Sachverhalt haben, bevor Du etwas entscheidest.

Vielen lieben Dank, das werde ich tun.

Das war wirklich hilfreich. 😊

Ich hoffe nur, dass ich kein Geld dafür bezahlen muss, aber das wird sich dann heraus stellen. 😊

0
@Mizieee

Für eine einfache Nachfrage zu einem möglichen Erbe und wie Du Dich verhalten solltest, entstehen sicher keine Kosten.

1
Der leibliche Vater sagte, ich solle schnellstmöglich zum Amtsgericht und für 30 Euro das Erbe ausschlagen.

Und warum veranlasst das dann nicht der leibliche Vater Deines Sohnes ? Oder hat dieser kein Sorgerecht?

Desweiteren ... wurdest Du seitens des zuständigen Gerichtes benachrichtigt, dass Dein Sohn der nächstfolgende Erbe ist?

Ich habe das alleinige Sorgerecht und nein, ich weiß das nur von dem leiblichen Vater. Er meinte, er muss das weiter leiten und ich würde keinen Brief bekommen. Ich traue ihm nur keinen Meter Feldweg und weiß nicht, ob ich handeln sollte oder nicht.

Danke erstmal für deine Antwort.

0
@Mizieee
Er meinte, er muss das weiter leiten und ich würde keinen Brief bekommen.

Ah ja .... interessant .... und was geschähe wohl, wenn er Dich nie über den Tod des entsprechenden Verwandten in Kenntnis setzen würde? Oder "umgekehrt" wenn Du behaupten würdest von nichts zu wissen?

Gibt es u.U. gar ein Testament?

1
@wilees

Gutes Argument. Also wäre es am besten, wenn ich warte bis ich es schriftlich habe, dass er das Erbe ausgeschlagen hat und mein Sohn der nächste Erbe sei.

Ich weiß leider nichts, weder ob ein Testament vor liegt, noch wie der Verwandte heißt, oder anderes.

Vielen lieben Dank für deine Hilfe. 😊

0
@Mizieee
Ich weiß....nicht, wie der Verwandte heißt,

es wird ja immer lustiger ..... und wessen Erbe würdest Du dann ausschlagen wollen / sollen.

Außerdem : wenn ich das richtig einordne .... kannst Du als alleine Sorgeberechtigte hier nicht ohne Zustimmung des Familiengerichts ausschlagen :

https://www.ihr-anwalt-rostock.de/die-ausschlagung-des-erbes-fuer-minderjaehrige-kinder/

Gerichtliche Ausschlagungsgenehmigung

Grundsätzlich muss die Ausschlagung der Eltern für das minderjährige Kind durch das Familiengericht genehmigt werden, § 1643 Abs. 2 S. 1.

0
@wilees

Es handelt sich hierbei um seinen Vater, aber vielen Dank für den Link. Du hast mir sehr geholfen. 😁

0

Wenn Ihr beide das Sorgerecht habt, müsst Ihr gemeinsam ausschlagen. Die Frist von 6 Wochen gilt ab den Zeitpunkt wo du weißt, dein Sohn ist der Erbe, weil die anderen ausgeschlagen haben. Auf einen Brief zu warten, ist ein weit verbreiteter Irrglaube. Es bedarf keines Brief um Erbe zu sein.

Daher würde ich mich darum kümmern.

Vielen Dank :)

Ich habe das alleinige Sorgerecht und meine Mutter war damals in derselben Situation und hat einen Brief bekommen ohne etwas zahlen zu müssen. Deswegen grübel ich so stark. Trotzdem lieben Dank. 😊

0

Sich selbst zu kümmern ist immer eine gute Sache und sicher zu empfehlen.

Vielleicht bedarf es keines Briefes, aber eine diffuse "Information" von dem nicht sorgeberechtigen Vater, über den die FS schreibt:

Ich traue ihm nur keinen Meter Feldweg ...

dürfte nicht ausreichen, um eine erforderliche "zuverlässige Kenntnis" vom Erbfall und den diversen angeblichen Erbausschlagungen anzunehmen. Ab dieser beginnt aber erst die Frist zur Ausschlagung für die FS bzw.das Kind zu laufen.

Mich würde interessieren, wie ein Erbe denn anders als durch eine offizielle schriftliche Mitteilung in den erforderlichen Stand der "zuverlässigen Kenntnis" kommen könnte.

0

Danke nochmal für eure Kommentare. Ich habe einen Brief bekommen, nachdem er das Erbe ausgeschlagen hat. Dadurch ist mein Sohn als Erbe nach gerutscht und ich habe jetzt einen Termin für die Ausschlagung des Erbes.

0

mir stellt sicg die frage, warum du es überhaupt ausschlagen solltest? wenn du ihm nicht vertraust und auch an seiner verschuldung nicht verantwortlich warst, solltest du da nicht eher an das wohl deines sohnes denken und das erbe annehmen?

schließlich wird auch dein kind mal seinen führerschein machen müssen oder eine größere ausgabe haben, wenn er alt genug ist.

ich finde du solltest das erbe für ihn sparen.

Ein verschuldeten Erbe ansparen?? Wenn dem tatsächlich so ist, werden nur Schulden vererbt. Und die darf der Erbe dann zahlen. Oder man veranlaßt eine Nachlassinsolvenz.

0

Das ich an meinen Sohn denken sollte, ist vollkommen richtig, deswegen spare ich seitdem ich von der Schwangerschaft erfahren habe. 😊

Aber Erbe ist leider nicht immer positives Erbe und er soll jede Menge Schulden haben, die mein Sohn erben würde. Fazit, ich würde Geld bezahlen müssen, anstatt welches zu bekommen 😅

Ich denke aber, dass mir das genauer erklärt wird beim Amt. 😁

0
@Mizieee

Uppps.... ja das macht Sinn... ich habe es so verstanden, dass keine Schulden vererbt werden, sondern der Vater deines Sohnes Schulden hat und alle ablehnen, damit er allein erbt um diese zu begleichen.

Aber wenn das so ist, kannst du das Erbe gerne ausschlagen.

1

Was möchtest Du wissen?