Erbe ausschlagen Enkelin ?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Meines Wissens hat man immer sechs Wochen Zeit, nachdem man Kenntnis vom Tod des Erblassers erlangt. Wenn die Kinder Deiner Schwester also erst durch ein Schreiben des Nachlassgerichts Kenntnis erlangen, reicht das.

Wenn sie es jetzt schon wissen, läuft die sechs-Wochenfrist bereits.

Falls es triftige Gründe für die Ausschlagung gibt, würde ich mich lieber mal beeilen an ihrer Stelle.

Deine Nichten/Neffen sind die Folgeerben ihrer Mutter.

Also werden sie automatisch angeschrieben. Normaler Weise hätten sie die Hälfte Deiner Schwester geerbt.

Da Du ausgeschlagen hast haben die beiden nun die Geleheit sich alles zu teilen.

Wenn Sie ausschlagen wollen, müssen sie es machen.

Du schreibst nicht, wie alt die Kinder sind. - Für eine verlässliche Antwort ist es aber für uns wichtig, dies zu wissen. - Lies dies:

Eltern schlagen eine Erbschaft für ihr Kind aus
http://www.erbrecht-ratgeber.de/erbrecht/erbschaft/erbschaft-ausschlagen.html

und hier ein Fall-Beispiel:

Erbe ausschlagen: Bei Minderjährigen muss Familiengericht Grund prüfen
https://anwaltauskunft.de/magazin/geld/erben-vererben/1952/erbe-ausschlagen-bei-minderjaehrigen-muss-familiengericht-grund-pruefen/

Was möchtest Du wissen?