Erbe ausgeschlagen, bin ich trotzdem verpflichtet mit zur Bank zu müssen?

5 Antworten

Da kann ich Schubert610 nur beipflichten. Sofern du form- und fristgerecht gegenüber dem Nachlassgericht die Erbschaft ausgeschlagen hast, bist du nicht verpflichtet bei der Bank zu erscheinen. Ganz im Gegenteil, du solltest es auf jeden Fall konsequent ablehnen, damit man dir durch deine Mitwirkung nicht noch im Nachhinein versucht, eine Annahme der Erbschaft zu unterstellen.

Als Nichterbe hast Du NICHTS mit dem Konto des Verstorbenen zu tun, nichts!

Nicht nur, dass Du da nicht mit hingehen brauchst, Du solltest dieses tunlichst vermeiden.

Erben kann man auch durch konkludentes handeln, trotz Ausschlagung.

Auf keinen Fall mitgehen, das könnte dir im Nachhinein als Erbannahme ausgelegt werden. Wenn dann gibst du deiner Schwester/Mutter eine Kopie der Erbausschlagung mit.

vollkommen richtig, du hast nichts mehr damit zu tun, das müßen alles die Erben machen.

Alle anderen hier haben Recht: Nach der Ausschlagung der Erbschaft kannst und darfst Du bei der Bank nichts unterschreiben. Du solltest gar nicht mit zum Banktermin gehen.

Was möchtest Du wissen?