erbe antreten

4 Antworten

Da braucht man nicht lange im Erbrecht zu suchen und zu grübeln: Wer einen Auftrag vergibt, muß ihn auch bezahlen. Ob da Geld auf dem Konto des Erblassers war, spielt absolut keine Rolle.

Der Vater hätte sicher die Beerdigungskosten ohne zu fragen übernommen und es wäre auch sicher in seinem Sinne, dass ihr dies nun tut. Da sie Deinen Mann zum Erben eingesetzt hat ist auch davon auszugehen, dass nicht nur Schulden vorhanden sind.

Die andere Frage ist, wer hat denn die Beerdigungskosten vom Vater übernommen? Wen hat der Vater zum Erben eingesetzt?

die kosten habe ich- seine einzigste tochter- von seinem konto bezahlt. ich wiess nur, dasssie im dispo ist, keine wertsachen hat und immer über ihre verhälltnisse gelebt hat, die möbel in der wohnung sind alle samt inhalt meinem vater, da er witwer war. sie hat nur ihre persönlichen sachen- kleidung. was machen wir nun, ausschlagen ? und was wird dann mit den beerdigungskosten und mit dem dispo. wir sind ja für sie fremde leute

0

Wenn der Nachlass deines Vaters (!) die Bestattungskosten nicht trägt, seit ihr als nächste Angehörige bestattungs- und kostenverpflichtet.

Grds. schuldet der Auftraggeber dem Bestatter Begleichung seiner Rechnung, kann aber die anderen Familienangheörigen anteilig und nach deren Unterhaltsverpflichtung zur Beteiligung auffordern.

G imager761

Was möchtest Du wissen?