Erbe?

3 Antworten

NAch § 1924 BGB erben die Kinder.

Lebt ein Kind beim Erbfall nicht mehr, erben dessen Nachkömmlinge.

Also in Deinem Beispiel:

3 Kinder, eines lebt nicht mehr, dessen Drittel gehen an dessen Kinder.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Ja welche?
Die gesetzliche, die vom Testament festgesetzte, die von Deutschland, Schweiz...?

Hallo hier meine Frage

In einem Testament sind als Erbe drei Kinder namentlich benannt.

Ein Kind ist verstorben erben dann seine Kinder das Drittel?

0
@Nfren

Ist das verstorbene Kind vor oder nach dem Erblasser verstorben?

0
@Nfren

Sofern das Kind nach dem Erblasser gestorben ist, haben die Erben des Kindes Anspruch auf das Erbe.

Sofern das Kind vor dem Erblasser gestorben ist, hängt es davon ab, ob Ersatzerben bestimmt wurden, oder ob das Kind wiederum Kinder hat:

"Hat der Erblasser einen seiner Abkömmlinge bedacht und fällt dieser nach der Errichtung des Testaments weg, so ist im Zweifel anzunehmen, dass dessen Abkömmlinge insoweit bedacht sind, als sie bei der gesetzlichen Erbfolge an dessen Stelle treten würden." (§2069 BGB)

Unter Umständen muss das Testament ausgelegt werden.

Ansonsten gilt auch §2094 BGB:

"Sind mehrere Erben in der Weise eingesetzt, dass sie die gesetzliche Erbfolge ausschließen, und fällt einer der Erben vor oder nach dem Eintritt des Erbfalls weg, so wächst dessen Erbteil den übrigen Erben nach dem Verhältnis ihrer Erbteile an. Sind einige der Erben auf einen gemeinschaftlichen Erbteil eingesetzt, so tritt die Anwachsung zunächst unter ihnen ein."

Hierbei gilt §2099 BGB:

"Das Recht des Ersatzerben geht dem Anwachsungsrecht vor."

0

Was möchtest Du wissen?