Erbanteile überschreiben, aber wie?

1 Antwort

Wenn Ihr Euch geeinigt habt, wer was bekommen soll (drei Kinder scheinen ja anderweitig zu wohnen), Du verzichtest auf den Anteil an den anderen Immobilien, dafür verzichtet die verbleibende Grundstücksgemeinschaft (oder trennen sich ?) am Anteil am Haus das Du bekommst.

genau dies wird in dem Notarvertrag festgelegt.

Da es sich um die Trennung einer Erbengemeinschaft handelt ist die Sache schon mal Gruderwerbsteuerfrei.

Die Höhe der Gebühr errechnet sich nach dem Wert.

bei 150.000 wären das so ca. 750 Euro. dazu evtl. so 100-150 für das Grundbuchamt.

Was möchtest Du wissen?