Entstehen bei Kündigung der Riester-Rente weiter Kosten außer der Rückgabe der Förderung?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, es entstehen weitere Kosten. Viele Anbieter erheben 0,5% des Rückkaufswertes, mindestens jedoch 50 €. Zusätzlich gilt zu beachten, dass die Abschlusskosten für die komplette Laufzeit in den ersten 5 Jahren gleichmäßig belastet werden. Dies führt dazu, dass der Rückkaufswert meist deutlich unterhalb der eingezahlten Beiträge liegt.

Hier ein Zahlenbeispiel: Man hat 100 € monatlich eingezahlt. Die ursprünglich vereinbarte Laufzeit 30 Jahre. Bei angenommenen Abschlusskosten von 6% (das ist für eine Versicherung ein eher geringer Satz), würden 2.160 € Abschlusskosten anfallen (=100 € x 12 Monate x 30 Jahre x 6%). Auf die ersten 5 Jahre aufgeteilt, bedeutet dies, dass pro Jahr 432 € Abschlusskosten belastet wurden. Nach 3 Jahren hat man also 3.600 € eingezahlt, wovon 1.296 € Abschlusskosten abgegangen bzw. nur 2.304 € investiert worden.

Von diesem Wert gehen dann nochmals die 0,5% ab.

Übrigens: Sofern Du neben den Zulagen auch Steuererstattungen erhalten hast, musst Du auch diese zurückzahlen.

Solltest Du wider Erwarten im Plus sein, müssen die Gewinne mit der Abgeltungsteuer versteuert werden. Details zur Abgeltungsteuer findest Du z. B. bei www.abgeltungssteuer.com.

Das hängt davon ab! Es kann eine Bearbeitungsgebühr anfallen und es kann Steuer abgezogen werden aber ersteres ist von Anbieter zu Anbieter und zweiteres von Fall zu Fall unterschiedlich.

Was möchtest Du wissen?