Entscheidungsrelevante Anlagen, die von mir in gehefteter Form mit Anscheiben an das Finanzamt geschickt worden sind kamen beim SB wiederholt nicht an? Was tun?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Es gibt aber auch eine einfache Erklärung. Es wurde kein Schriftwechsel geführt nach kaufmännischen Grundsätzen.

Normalerweise führt man beim kaufm. Schriftwechsel die Anzahl der Unterlagen unten auf und unterstreicht das.

Also z. B.

10 Anlagen

für 10 Blätter als Anlage.

Fehlt also dieser Vermerk, geht der Sachbearbeiter davon aus, es sind keine Anlagen beigefügt.

Im Anschreiben wurde auf die Anlagen hingewiesen. Im Text des Scheibens die Anlagen erläutert. Kuvertiert wurde, nachdem bei der Steuererklärung 2015 bereits aus der Heftung eine Anlage nicht angekommen ist, nach Vieraugennprinzip. Der Schwund muß bei der Behörde sein.

0
@Ricco

noch einmal: Wenn man umfangreiche Unterlagen, wohl möglich geheftet, beifügt, kann man nicht davon ausgehen, das alles beachtet und gelesen wird. Man muss schon mit Marker-Stift die entscheidenden Punkte markieren. Kein Mitarbeiter liest umfangreiche Anlagen durch, die werden allenfalls überflogen.

Aber das müsste sich ja klären lassen. Also persönlich dort aufschlagen und sich mal die Anlagen zu 2015 vorlegen lassen und dann gezielt mal schauen, wo denn die verschollene Anlage ist. Wenn die Seitenzahl durch nummeriert ist, muss die Seite ja fehlen. Vermutlich ist sie nur übersehen worden.

0
@hildefeuer

Blödsinn - wenn etwas entscheidungsrelevant wäre, so würde es gesucht und gefunden (wenn es eingereicht wurde).

0

Was möchtest Du wissen?