EntgeltlichesLebenslanges Wohnrecht?

2 Antworten

Der Nachbesserungsversuch ist natürlich völlig absurd.

Was tun?

Einen Rechtsanwalt zu beauftragen wäre angesichts der ja auch rechtlich etwas verzwickten Lage (Stichwort: fristlose Kündigung eines Wohnrechts wegen Zahlungsverzug, möglich oder nicht möglich?) an sich ratsam. Allerdings sollte das das letzte Mittel sein.

Ich denke insofern nicht nur an den Familienfrieden, sondern auch daran, dass der Gegenstandswert enorm und die Anwaltskosten sehr hoch sein würden.

Vielleicht gibt es eine Möglichkeit zur friedlichen Einigung.

Und wenn nicht: Schaut in den Notarvertrag, ob die Mietvereinbarung auf einen genau bestimmten Betrag lautet und, ob sich die Schwiegereltern der sofortigen Vollstreckung unterworfen haben. Dann brauchte man nicht lange zu Prozessieren. Den Zwangsvollstreckungsantrag bekommt man auch ohne Anwalt hin.

Fragt den Schwiegervater, ob er tatsächlich allen Ernstes vor hat, diese Angelegenheit von einem Gericht klären zu lassen, obwohl notariell eindeutig verfügt 😴

Ansonsten bleibt es euch überlassen, welchen Weg ihr wählt.... wird eure Existenz bedroht, bleibt euch letztlich wohl nur der Rechtsweg ‼️

Schon allein, um den alten Herrn auf den Boden der Tatsachen zurück zu bringen, dass Verträge nicht grundlos aufgesetzt werden.

Was möchtest Du wissen?