Entfernungspauschale bei kostenlosem Firmenwagen

2 Antworten

Nein, Du hast ja keine Kosten.

Nur wenn man einen Firmenwagen bekommt, für den man die Fahrten zur Arbeit versteurn muss, kann man die Entfernungspauschale abziehen.

Hier ist es aber so, das die Fahrt zum anderen Einsatzort von Eurem Arbeitgeber als Die´nstfahrt angesehen wird.

Erstellt Euch dafür das Verkehrsmittel. Ihr habt keine Kosten, also auch ncihts abzuziehen.

Aber, wenn es eine Dienstfahrt ist, überlegt doch mal, ob Ihr mehr als 8 Stungen unterwegs seid. Dann könnt ich die Reisekostenpauschale ansetzen.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Studium Ökonomie

Ja kannst du( wahrscheinlich nicht). Wenn du jeden Tag zu deinem regelmäßigen Arbeitsplatz unterwegs bist , gilt die Entfernungspauschale . Ich fahre auch mit einem Firmenfahrzeug zu meinem Firmensitz . Die Fahrten zwischen der Wohnung und der regelmäßigen Arbeitsstätte werden mit der Entfernungspauschale abgerechnet.Hier ein Zitat aus meiner Steuersoftware : "Dies gilt auch, wenn Sie für diese Fahrten einen Firmenwagen nutzen. Für Nutzung des Firmenwagens im Rahmen einer beruflichen Auswärtstätigkeit können Sie keine Fahrtkosten als Werbungskosten ansetzen. Denn die Gestellung des Firmenwagens ist bereits eine steuerfreie Erstattung der Fahrtkosten vom Arbeitgeber." Habe gerade ein neues Zitat gefunden : "Die regelmäßige Arbeitsstätte ist der dauerhafte Mittelpunkt Ihrer beruflichen Tätigkeit. Eine vorübergehende Abordnung an einen Tätigkeitsort ist, unabhängig von der Dauer, keine regelmäßige Arbeitsstätte." Demnach keine Anrechnung. Schade . Gruß Z......

Was möchtest Du wissen?