Entfernungspauschale. Ab dem 1. KM ansetzen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ist doch schon laaaaaaaange durch. Es gilt die Entfernungspauschale ab dem ersten Kilometer.

die neue Rechtsprechung setzt die alte Regelung ab dem ersten Kilometer wieder in Kraft! Daher können sie jetzt ab dem ersten Kilometer wieder die Fahrtkosten geltend machen. Sie haben Fragen? Jederzeit gerne! Www.Saccess. Info

Frage an die Steuerexperten: Wahlrecht bei Pendlerpauschale bzw. Werbungskosten?

Folgendes habe ich in einem Artikel gelesen:

"Arbeitnehmer haben ein Wahlrecht: Sie dürfen alternativ sämtliche Fahrten unter der Woche mit der Entfernungspauschale ansetzen, wenn sie dafür im Gegenzug auf den Ansatz der Kosten für Unterkunft und Verpflegung verzichten.

austregel: Der Ansatz sämtlicher Fahrten rentiert sich bei mehrmaligem Pendeln in der Woche und weiten Strecken nach Hause. Gleichzeitig sollte die Miete am Zweitwohnsitz niedrig sein. Da sich das Wahlrecht in der Einkommensteuererklärung ausüben lässt, haben Berufstätige im Nachhinein ausreichend Zeit, beide Modelle durchzurechnen."

Wer kann mir das näher erklären? Kann ich dann bei doppelter Haushaltsführung pauschal z.B. tägliche fiktive Fahrten zur Arbeit ansetzen wenn ich dafür die günstigeren tatsächlich angefallenen Hotelkosten nicht ansetze?

...zur Frage

Lerngruppe bzgl. Steuererklärung. 60 Cent/km ansetzen?

Ich sitze gerade an meiner Steuererklärung. Da ich mich privat neben dem Beruf fortbilde, habe ich eine Lerngruppe gebildet. Die angefallenen km kann ich als Werbungskosten ansetzen. Darf ich dafür Kosten von 60 Cent/km als Reisekosten ansetzen?

...zur Frage

Dienstreise / Reisekostenpauschale

Wer kann mir helfen ? Ich habe im Jahr 2012 ca. 200 Dienstreisen mit dem PKW durchgeführt. Für 90 Fahrten habe ich den PKW meines Sohnes, der bei uns wohnt , benutzt Kann ich alle Fahrten mit der Reisekostenpauschale bei der Einkommensteuererklärung ansetzen oder nur die Fahrten ,die ich mit meinem PKW durchgeführt habe ?? (km nachweis) Wenn ja, wo kann ich es nachlesen ??

...zur Frage

Entfernungspauschale und Obergrenze von 4.500 Euro

ich hatte letztes Jahr folgende Situation in Sachen pendeln

  • 7 Monate lang 120 km (einfache Strecke) zur Arbeitsstelle
  • 5 Monate lang 7 km (einfache Strecke) zur Arbeitsstelle

Ich bin in den 7 Monaten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln gefahren und habe deutlich weniger als 4.500 Euro ausgegeben.

Kann ich hier die 30 ct/ Entfernungs-km ansetzen und damit die 4.500 Euro ausreizen? Wird diese Obergrenze (ohne Nachweis) pro Jahr gesehen oder gilt eine Obergrenze pro Monat, z.B. 4.500 Euro/ 12?

Was setze ich an? Die Istkosten, die geringer sind oder 30 ct/km?

...zur Frage

Dienstgänge auf der Fahrt -Wohnung von / zur regelmässigen Arbeitsstelle als gefahrene km geltend machen?

Bis einschl. der ESt.- Erklärung 2014 konnte ich betriebsbedingte Fahrten (Dienstgänge) auf der Fahrt -Wohng. zur regelmässigen Arbeitsstelle und umgekehrt als gefahrene km geltend machen, 0,30€ / km.

Jetzt (ab ESt.- Erklärung 2015) schreibt das FA, dass bei diesen Fahrten (trotz betriebl. Veranlassung!) die Entfernungspauschale angesetzt werden soll.

Ist diese Aussage korrekt?

...zur Frage

Entfernungspauschale: 30 Cent/ km sehr niedrig

ich habe in einer Datenbank gerade gefunden, dass ein normaler Golf pro km angeblich mind. 40 Cent/ km kostet. Die Eckdaten spielen sicher eine Rolle, aber ich frage mich, wieso der Gesetzgeber nur 30 Cent je km (Entfernung) bei der Entfernungspauschale zulässt, wo doch ein Standardwagen wie bin Golf schon mehr kostet.

Gibt es hier einen Grund für diese 30 Cent? Wieso passt der Staat diese Zahlen nicht an?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?