Enterbung wegen Krankheit ???

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

....wenn ich Deine Geschichte so lese, frage ich mich, ob ggf. Dein Bruder Deiner (80 ?) Mutter einredet, dass Du an irgendeiner Krankheit leidest, um sich in den Vordergrund und Dich ins Abseits zu bringen. Ansonsten kannst Du ja bei Gelegenheit Deiner Mutter sagen, dass Du kerngesund bist und Dir nichts fehlt. Nicht das geringste.

Aus dem Erbrecht ist nichts wg. Krankheit abzuleiten, wonach eine Erkrankung sozusagen zur Enterbung führt. Auf keinen Fall. Allerdings wenn Deine Mutter und Dein Bruder das Vermögen bis zum Tod der Mutter ausgeben, so dass zum Todeszeitpunkt kein Vermögen mehr da ist, gibt es auch nichts zu erben. Ggf. bleiben auch noch Schulden....

Mit Sicherheit nein. Selbst wenn ein Pflichtteilberechtigter Angehöriger, bzw. ein gesetzlicher Erbe nciht in der Lage wäre sein Vermögen selbst zu verwalten, würde es ncihts daran ändern das er die gesetzlichen Ansprüche hätte.

Das Gericht würde nur, wenn nicht schon geschehen, einen Vermögensbetreuer bestimmen.

Was möchtest Du wissen?