Enkelin alleinige Lebensversicherungsbegünstigte und Bestattungskosten?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

Hallo,

wenn der Enkelin das alleinige Bezugsrecht zusteht, muss sie weder die (Kapital)- Lebensversicherungen, noch die Sterbegeldversicherung für die Beerdigungskosten einsetzen.

Sollte der Nachlass allerdings überschuldet sein oder die Beerdigungskosten werden nicht gedeckt, kann die Enkelin verpflichtet werden, mit der Sterbegeldversicherung die Beerdigungskosten zu tragen.

Die Sterbegeldversicherung ist im Grunde eine " Art "Kapitallebensversicherung, nur mit dem Unterschied, dass sie anders als „normale“ Kapitallebensversicherungen erst bei Tod des Versicherungsnehmers ausgezahlt wird. Allein deshalb die Bezeichnung "Sterbegeldversicherung" ! 

Es müssen also nicht zwingend davon die Beerdigungskosten bezahlt werden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?