Englisches Erbrecht: Hauptnutzniesser in einem englischen Testament - wie geht es weiter?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

ich kann dir zwar nicht wirklich weiter helfen. Da dich aber auch noch keine andere Wortmeldung irgendwie weiter brachte, hier eine sehr kleine Hilfe zur Selbsthilfe. ;-) 

Google mal nach Stichworten wie " Erbschaft /englisches Testament " 

Das englische Erbrecht, so kann man dort erfahren, ist in keinster Weise mit dem des Deutschen zu vergleichen. 

Ich denke, schon allein deiner mangelnden fachspezifischen Sprachkenntnisse wegen, wird dir die Investition in eine anwaltliche Vertretung nicht erspart bleiben. Eine Kanzlei zu finden, die auf diese Fälle spezialisiert ist wäre sicher ratsam, anders kommst du nicht weiter.

Aber wer weiß, vielleicht kann dir hier zum späteren Zeitpunkt doch noch ein Mitglied helfen, abwarten!  


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vorab die Frage: Kann es überhaupt sein, daß Du eine Erbschaft aus England zu erwarten hast? In der Regel kennt man ja doch den Erblasser und wenn einem da niemand einfällt, ist äußerste Vorsicht angesagt. Es ist nämlich ein beliebter Betrugstrick, eine angebliche Erbschaft zu behaupten und anschließend Gebühren für die Abwicklung zu verlangen.

Sodann gibt es auch in GB deutschsprachige Anwälte und Steuerberater die einen beraten und vertreten können. Mußt nur danach googlen. Oder man wendet sich an eine international ausgerichtete Kanzlei in Deutschland.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Gaenseliesel 30.04.2016, 09:33

DH ! Stichwort  " Nigeria Connection " ! ?

Stimmt, ganz fiese Betrugsmasche ! 

1

Was möchtest Du wissen?