Enden Berufsunfähigkeitsversicherungen immer automatisch mit dem Rentenalter?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ja, bisher ist es üblich, die BU-Versicherungen auf den Rentenbeginn abzustimmen. Es ist daher unbedingt sicherzustellen, dass die Altersversorgung auch während der BU weiter aufgebaut werden kann (bei Lebens- oder Rentenversicherungen z.B. durch Beitragsbefreiung bei BU).

Eine BU mit lebenslanger Zahlung wäre extrem teuer. Es ist aber geplant , solche Versicherungen steuerlich zu fördern.

Barmer

Ja, pauschal kann man sagen, dass Berufsunfähigkeitsversicherungen immer mit dem Rentenalter enden. Bisher habe ich noch nichts anderes gesehen.

Nein, pauschal ist das falsch.

Es ist üblich, dass die BU zum Rentenalter endet, mir ist aber kürzlich ein Trif untergekommen, der hat - sofern die BU vor Eintritt des 40. Lebensjahr eingetreten ist - eine lebenslange Rente gezahlt. Wahrscheinlich will man damit das Abrutschen in die Grundsicherung verhindern, denn wer früh BU wird, hat kaum eine Möglichkeit, eine vernünftige Altersvorsorge aufzubauen.

Ja, denn sie bezieht sich nur auf Unfälle im Beruf. Wird diesem nicht mehr aktiv nachgegangen, ist auch die Versicherung nicht weiter relevant.

Neee.

1

Ja, das ist in den Bedingungen so festgelegt.

Was möchtest Du wissen?