EM Rente der Pensionskasse wie lange rückwirkend?

1 Antwort

Hallo,

dass die Pensionskasse drei Jahre rückwirkend zahlen will, ist schon mehr als ich erwartet hätte. Auch in dem verlinkten Urteil ging es ja um weniger als drei Jahre.

Grundsätzlich hilft hier nur ein Blick in die Versorgungsordnung. Ab drei Jahren greift auch die gesetzliche Verjährung, wenn ort nichts anderes geregelt ist.

Viel Glück

Barmer

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung

Danke für die Antwort.

Kann man eigentlich Renten aus der Pensionskasse verkaufen oder beleihen wie eine Lebensversicherung?

0

Abfindung zurück zahlen bei Erwerbsminderungs Rente

Guten Tag

ich habe zum 01.12.2011 einen Aufhebungsvertrag unterschrieben, weil ich nur so überhaupt eine Abfindung erhalten konnte. Mein Arbeitgeber hätte das Arbeitsverhältnis auch sonst beendet, weil ich eine teilweise unbefristete Erwerbsminderungsrente erhalte seit August 2011.

Ich bin nun weiter krank geschrieben mit Bezug von Krankengeld. Seit Oktober 2011 läuft ein Widerspruchsverfahren zum Erreichen einer vollen EM Rente.

Nun habe ich gehört, es kann passieren, dass ich die Abfindung ganz oder teilweise zurück zahlen muss, wenn mir eine volle EM-Rente rückwirkend oder ab 01.12.2011 gewährt wird.

Stimmt das? Kennt sich jemand damit aus? Welche Möglichkeiten hätte man im Fall des Falles, dies zu verhindern?

...zur Frage

Wird die volle EM Rente nach Ablauf trotz rechtzeitigem Antrag auch bei Reha weitergezahlt?

Ich erhalte seit dem 01.01.09 eine volle EM Rente ( Gehirnaneurysma OP mit 2 Clips,Depressionen,HWS und LWS Bandscheibenschäden GdB 70% mit Kennz. G). Mit Ablauf 31.12.13 endet die volle EM Rente, einen Antrag auf Weiterbewilligung habe ich Ende Juli 2013 gestellt, ärztliche Befundberichte, Gutachten vom LAGESO, sowie MRT Berichte habe ich der DRV mitgeteilt und in Kopie mitgeschickt. Erst am 25.11.13 war ich bei einem Gutachter der DRV, ganz abgesehen davon, das der Gutachter eher Zweifel gegenüber meiner Krankheiten hatte, erhielt ich heute erst Post von der DRV mit einem Angebot von Leistungen zur medizinischen Reha. Ich schrieb die DRV mehrmals in den letzten 3 Wochen an, mit der Bitte um Weitergewährung meiner vollen EM Rente, sowie auch Zusendung des Gutachten vom 25.11.13. Meine Frage ist jetzt, ob die DRV durch den Vorschlag der DRV für die Reha die ich selbstverständlich antreten werde meine Rente bis zu den ärztlichen Befundberichten der Reha weiter zahlt?

...zur Frage

Wie hoch muss der Zuschuss des Arbeitgebers für eine Direktversicherung sein, dass sich die Betriebsrente für mich rechnet?

...zur Frage

Hallo, ich beziehe seit März 2014 Rente wegen voller Erwerbsminderung von der DRV.

Ich bin 52 Jahre alt und war die letzten 20 Jahre im öffentlichen Dienst tätig. Ich zahlte, wie alle anderen auch, in der Zeit durchgehend in die Zusatzversicherung VBL ein. Anfang Dezember 2013 beantragte ich die Erwerbsminderungsrente, da ich ziemlich stark vom Parkinson beeinträchtigt bin. Ich arbeitete aber so wie es ging weiter, so dass ich auch keine Zahlung des Krankengeldes in Anspruch nahm. Ende Februar 2014 bekam ich den Bescheid von der DRV (volle Erwerbsminderung wurde bis um Erreichen der Regelaltersgrenze -2029- gewährt). Ich stellte Anfang März einen Antrag auf die Betriebsrente bei der VBL. Heute bekam ich eine Absage. Als Grund für die Ablehnung wird die Anwendung des Paragraphen 41 Abs. 2 VBLS genannt. Dem Text entnehme ich, dass die Betriebsrente nur anteilig oder gar nicht gezahlt wird, wenn die Rente aus der gesetzlichen Rentenversicherung wegen Hinzuverdienstes nicht oder nur zu einem Anteil gezahlt. Ich habe bisher keinen Cent dazuverdient. Ich bekomme auch volle Rente von der DRV. Wie kommen die Herrschaften auf so eine Begründung? Ich wurde auch nicht eimal nach dem Hinzuverdienst gefragt. Gibt es vielleicht eine andere "versteckte" Variante der Interpretation. Ist hier vielleicht was anderes gemeint?

...zur Frage

Bearbeitungsdauer EM Rentenantrag?

Hallo alle zusammen, ich habe im August 2017 meine EM Rentenverlängerung bei der DRV beantragt. Alle aktuellen Klinikaufenthalte und Krankenakten habe ich beigefügt!!!

Kurz bevor die Rente ausgelaufen ist, fällt denen bei der DRV ein mich mal zu einem Gutachter zu schicken.

Für mich ist die DRV Rheinland zuständig, da ich aber jetzt in Hessen wohne, hat man mich nach Marburg zum Gutachter geschickt.

Auf meine Frage wie lange jetzt noch die Bearbeitung dauert, konnte mir der Gutachter keine Antwort geben. Er meinte in Hessen würde so etwas ca. 4 Wochen dauern, wie lange es jetzt aber dauert DRV Rheinland entscheidet steht in den Sternen.

Bis jetzt dauert die Bearbeitung schon 9 Monate!!!!!

Ich bin schon seit 8 Jahren in der EM Rente und könnte entweder eine Verlängerung für ein Jahr bekommen, oder direkt die unbefristete!!!! Wenn das so weitergeht, dann brauchen die ein ganzes Jahr um festzustellen, das ich doch in Rente bleiben muss!!!

Habe gerade erst ein neues Knie bekommen und wenn das dann mal endlich geheilt ist, dann bekomme ich eine neue Hüfte!!!!

Danach stehen dann noch ein weiteres neues Knie und eine weitere Hüft, sowie ein neues Sprunggelenk an!!! Das ganze wird noch Jahre dauern, die Arthrose zerstört meinen Körper Systematisch!!!!!

Nun quält mich die Frage wie lange dürfen die sich überhaupt Zeit lassen mit der Bearbeitung??? Gibt es da keine Fristen, an die sich die DRV halten muss?????

...zur Frage

Rehafall-Arbeitslos; gibt es dann keine Fahrkostenpauschale vom Arbeitsamt?

was 2007 in einer Rehaeinrichtung und habe dort einen Antrag zur Wiedereingliederung ins Berufsleben gestellt. Ende 2007 wurde ich ausgesteuert. Anfang 2008 habe ich diese Maßnahme durch die DRV gemacht und bin seit Januar 2009 arbeitslos gemeldet. Habe noch Anspruch auf ALG II bis Oktober diesen Jahres. Meine Frage, ich erhalte Leistungen durch das Arbeitsamt , wieso kann das Arbeitsamt die Fahrkosten für ein Vorstellungsgespräch ablehnen? Ist wirklich noch die DRV zuständig?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?