Elternzeit für Daddys

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Zeiträume (Beginn) der Elternzeit können frei gewählt werden. Dies ist unabhängig davon wie der Partner die Elternzeit nutzt. Die Eltern können ihren Anspruch zur gleichen Zeit nutzen oder sich abwechseln. Die Elternzeit des Vaters kann direkt nach der Geburt des Kindes in Anspruch genommen werden, während die Mutter sich in im Mutterschutz befindet.

Die Elternzeit kann von jedem Elternteil in zwei Zeitabschnitten in Anspruch genommen werden. Ist eine weitere Aufteilung erwünscht, ist die Zustimmung des Arbeitgebers nötig.

Bis zu zwölf Monate der Elternzeit können mit Zustimmung des Arbeitgebers auf die Zeit zwischen dem dritten und dem achten Geburtstag des Kindes übertragen werden. Dabei gilt diese Übertragung als ein Zeitabschnitt.

Quelle: www.mein-elterngeld.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Elternzeit kann, auch anteilig, von jedem Elternteil allein oder gemeinsam genommen werden, ist jedoch auf bis zu 3 Jahre (einschließlich der Mutterschutzfrist) für jedes Kind beschränkt." Hat meine Googlesuche grad ergeben, von einer Seite der Bezirksregierung Köln. Ich hoffe aber auch schwer, dass das machbar ist, wäre schon traurig wenn man die ersten Wochen mit seinem Kind nicht zu zweit verbringen darf!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja das kannst du machen. Solange insgesamt 12 Monate nicht überschritten werden. Ich finde diese Lösung sehr gut, weil dann Mutter und Vater zusammen zu Beginn viel Zeit mit dem Neugeborenen verbringen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?