Elternzeit auch für Adoptiveltern?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Gibt es bei Adoption auch Erziehungsgeld und Elternzeit?

Ja. Das neue Bundeserziehungsgeldgesetz (BErzGG) gilt seit 1. Januar 2001. Es enthält verbesserte Regelungen zum Erziehungsgeld und zur Elternzeit (früher: Erziehungsurlaub) für Eltern mit Kindern, die vom 1. Januar 2001 an geboren oder mit dem Ziel der Adoption in Obhut genommen werden. Für angenommene Kinder und Kinder in Adoptionspflege kann Erziehungsgeld in Anspruch genommen werden, nicht aber für Pflegekinder. Es wird grundsätzlich für 24 Monate gezahlt, beginnend mit dem Zeitpunkt der Inobhutnahme und nur innerhalb der Rahmenfrist bis zum Ende des 8. Lebensjahres. Bei Adoption eines Kindes oder Aufnahme mit dem Ziel der Adoption gilt eine Rahmenfrist bis zum Ende des achten Lebensjahres. Innerhalb dieses Zeitraums können Adoptiveltern insgesamt bis zu drei Jahre Elternzeit ab der Inobhutnahme nehmen. Auch für Adoptiveltern und Adoptivpflegeeltern gilt die Möglichkeit, einen Anteil von bis zu 12 Monaten bis zum Ende des achten Lebensjahres zu übertragen. Wollen die Eltern die Elternzeit erst zu einem späteren Zeitpunkt in Anspruch nehmen, müssen sie dies spätestens 8 Wochen vorher bei der Arbeitgeberin oder dem Arbeitgeber schriftlich anmelden. Bei dringenden Gründen ist ausnahmsweise auch eine angemessene kürzere Frist möglich (z. B. zu Beginn einer Adoptionspflege, soweit sich diese im Einzelfall nicht ausreichend vorplanen ließ oder bei Frühgeburten für die Elternzeit des Vaters).

http://www.adoption.de/faq.htm

Nein, gibt es auch für Adptiveltern, aber ich glaube nur bis zum achten lebensjahr des Adoptivkindes (bitte nciht drauf festnageln, ich weiss nur genau es gibt eine Altersgrenze, die mir relativ hoch vor kam). Also wer ein Kleinkind adoptiert, hat die gleichen Vorteile auf sicher. Ist das achte Lj. und muss in den ersten Jahren nach der Adoption genommen werden.

http://www.adoption.de/faq.htm

ich denke wenn an ein baby adorptiert ist es sogar sehr lange die elternzeit weil die kleinen es erst mal realisieren müssen das sie nicht merh bei der leiblichen mutter sondern in neue hände sind aba so genau weiß ich das auch nicht ich glaube und glauben heißt nicht wissen

Hat es Konsequenzen wenn man Elternzeit verkürzt u. dann doch nicht möchte?

Weiß jemand, ob es rechtliche Probleme geben kann, wenn eine junge Mutter zunächst Elternzeit für 1 Jahr nimmt, aber wg. Betreuungsprobleme doch die 2 Jahre Elternzeit nehmen möchte. Ist das ein Kündigungsgrund, wenn sie nicht erscheint beim Arbeitgeber nach dem angekündigten 1 Jahr? Leider wurde die Kinderbetreuung durch die Familie nichts, weil ein Krankheitsfall eintrat, mit dem nicht zu rechnen war. Hat man dadurch bessere Chancen, den Arbeitsplatz halten zu können? Die Elternzeit wurde mündlich vereinbart.

...zur Frage

Kann man am Ende der Elternzeit kündigen?

Wie ist die Regelung wenn man die ganze Elternzeit noch einen Vertrag bei einem Arbeitgeber hat, dann aber am Ende der Elternzeit kündigen will. Muss man da irgendwas beachten? Was passiert mit dem Urlaub der noch aussteht, kann man sich den auszahlen lassen?

...zur Frage

erbe ich von meiner leiblichen Oma, wenn ich adoptiert wurde?

Hallo,

ich wurde vom neuen Mann meiner Mutter adoptiert, zu meinem leiblichen Vater hatte ich keinen Kontakt. Da mein leiblicher Vater schon verstorben ist und nun auch seine Mutter, also meine leibliche Oma, möchte ich wissen, ob ich auch einen Pflichtanteil habe, obwohl ich ja von meinem Stiefvater adoptiert wurde?

Vielen Dank schon mal für die Antworten!

...zur Frage

Bekommt man auch Elterngeld / Elternzeit wenn man ein Kind adoptiert?

Meine Frau und ich überlegen ob wir ein Kind adoptieren. Wenn es geht, einen Säugling. Unsere Frage ist (sie ist zwar nicht ausschlaggebend aber wichtig) ob wir dann auch die selben Rechte haben wie eine Familie die ihr Kind auf dem "natürlichen" Weg bekommen hat. D.h. bekommen wir auch Elterngeld und Eltern Zeit?

...zur Frage

Exmann hat Kind adoptiert. Muss er trotzdem Kindesunterhalt für seine leibliche Tochter bezahlen?

Mein Exmann hat geheiratet und das Kind von der Frau adoptiert. Unsere gemeinsame Tochter lebt bei mir, der Mutter. Muss er Unterhalt für seine Tochter bezahlen? Oder hebt er sich auf, weil er ein unterhaltspflichtiges Kind hat?

...zur Frage

Wie wird ALG 1 Anspruch nach Elternzeit berechnet, w. berufsbegleitendes Studium abgeschlossen wurde

Ist es richtig daß der Anspruch auf ALG 1 nach der Elternzeit danach berechnet wird, wie das Einkommen vor der Elternzeit (Verkäuferin) war? Es wurde neben der beruflichen Tätigkeit vor der Elternzeit ein berufsbegleitendes Studium (EDV) absolviert, und nun, nach der Elternzeit, möchte die Frau in diesem neuen Beruf (EDV) Arbeit finden. Müsste nicht der Abschluß maßgeblich sein für die Höhe des ALG 1? Die Arge sagt nein-aber stimmt das?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?