Elterngeld Steuerklasse

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Meines Wissens nach ist es immer noch so, dass - wenn ein Kind unterwegs ist, derjenige der länger zu Hause bleibt und Elterngeld bezieht, in die Steuerklasse III wechseln sollte. Und dass mindestens 7 Monate vor dem errechneten Geburtstermin.

Dadurch erhöht sich das Netto-Einkommen und damit dann später auch das Elterngeld.

Dieser Wechsel lohnt sich auch, wenn der betreffende Partner eigentlich weniger verdient.

Das Paar hat dann vor der Geburt etwas weniger Geld zur Verfügung, weil der besser verdienende Partner mit Steuerklasse V höhere Abzüge hat, was aber über die Einkommensteuererklärung zurück erstattet wird.

Hallo

das stimmt voll und ganz ! Habe mich bei der Elterngeldstelle erkundigt. HEißt also wer schlau ist und die Steuerklassen wechselt gewinnt Elterngeld. Es ist natrülich klar das man zunächst sich steuerlich schlechter stellt. Einfach über die Steuererklärung zurückholen

1
@HilfeHilfe

Hallo,

freut mich, dass ich helfen konnte und vielen Dank für den Stern ;-))

0

Ich verstehe nicht ganz wo du das mit der Steuerklasse hernimmst. Das wird doch auf der Seite gar nciht gefragt....

doch wenn man die ausführliche Berechnung durchführt

0
@HilfeHilfe

Achso! Die war nicht direkt bei deinem Link, deshalb habe ich sie nicht gesehen.

0

Was möchtest Du wissen?