Elterngeld - meine Frau ist Hausfrau.

1 Antwort

Elterngeld natürlich. Wenn sie innerhalb der letzten 12 Monate keine Einkünfte hatte, dann gibt es den Mindestbetrag von 300,- Euro.

Elterngeld plus nachteilig?

Meine Frau möchte sich Elterngeld plus statt Elterngeld beantragen. Einziger Grund: man bekommt das Geld über einen längeren Zeitraum verteilt (und kann so besser damit wirtschaften o.ä.).

Wir fragen uns nun, ob uns das irgendwelche (insb. steuerlichen) Nachteile bringt. Da der Sachverhalt ansonsten recht einfach ist, hatte ich die Hoffnung dass hier jemand helfen kann und wir uns den Weg zum Steuerberater (den wir noch nich haben) sparen können.

Sonstige Rahmenbedingungen: * Kind geboren am 11.07.2017 * Mann verdient ~85 Tsd. p.a. * Frau pausiert 2 Jahre (in dieser Zeit keine Teilzeit o.ä.) * Mann nimmt ggf. auch noch 2 Monate Elternzeit.

Vielen Dank

...zur Frage

Wir haben im August geheiratet.meine Frau ist Hausfrau. Ich Lohnsteuerkl.3 sie hat keine Stkl.

Wieviel Euro bekomme ungefaehr nach meiner Steuererklaerung zurueck?und wie wird dies berechnet.

...zur Frage

Wird Bonuszahlung auf Elterngeldbezug angerechnet

Hallo, meine Frau bezieht von Dezember 2014 bis November 2015 Elterngeld (1.800 € mtl.). Sie erhält im Mai 2015 für das Kalenderjahr 2014 einen Bonus von brutto ca. 4.000 € (einmalig). Sie hat in 2015 kein weiteres Einkommen.

Nun zu meiner eigentlichen Frage: Wird die Bonuszahlung im Mai "gegen das Elterngeld" gerechnet? Also müssen wir die Gutschrift der entsprechenden Elterngeldstelle melden und wird es dann verrechnet? Oder erhält meine Frau den Bonus nach Abzug von Steuern und Sozialabgaben zusätzlich zum Elterngeld weil es ja keine "regelmäßiges" Einkommen ist?

Vielen Dank für Ihre Hilfe

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?