Elterngeld - meine Frau ist Hausfrau.

1 Antwort

Elterngeld natürlich. Wenn sie innerhalb der letzten 12 Monate keine Einkünfte hatte, dann gibt es den Mindestbetrag von 300,- Euro.

Vater , Selbstständig & Elterngeld ?

hallo ,

ich hoffe es kann mir jemand helfen .

Folgendes : Meine Frau ist Schwanger der kleine soll im Jan. 2009 auf die Welt kommen . Ich bin Selbstständig und als Wohnungsverwalter in einem Festen Arbeitsverhältnis eingestellt . Meine Frau ist Hausfrau.

Ich verdiene ca. 2500,00 € Netto aus der Selbstständigkeit und aus dem Angestelltenverhälnis zusammen . Außerdem erhalte ich eine Rente in Höhe von 120,00 € monatlich . Aus Vermietung und Verpachtung erziele ich teilweise auch Gewinne in Höhe von ca. 350,00 € monatlich .

Meine frage wäre, bekomme ich als Vater Elterngeld, oder steht das nur der Mutter zu ? Was wird den das berechnet um zu ermitteln wieviel Mann / Frau Elterngeld bekommt ? Werden alle die von mir angegebenen Einnahmestelen berücksichtigt ?

Mit wieviel kann ich ungefähr rechnen und wie lange bekomme ich Elterngeld, wenn mir tatsächlich Elterngeld zusteht ?

Wann muss so ein Antrag gestellt werden .

ich Danke euch im voraus für jede einzelne Antwort und hilfe .

nette Grüße

Vater35ausberlin

...zur Frage

Elterngeld bei Entsendung ins Ausland: Hat meine Ehefrau Anspruch auf Elterngeld?

Ich wurde von meinem deutschen Arbeitgeber Ende 2009 beruflich befristet ins EU-Ausland entsendet und bin seitdem dort mit meiner Ehefrau wohnhaft. Unsere Tochter wurde vor Kurzem geboren, und nun stellt sich fuer uns die Frage, ob meine nicht erwerbstaetige Ehegattin berechtigt ist Elterngeld in Hoehe des Mindestbetrags von 300 EUR zu beantragen.

Durch meine Entsendung erfuelle ich meiner Meinung nach die Voraussetzungen im § 1 Abs. 2 BEGG. Der springende Punkt ist allerdings, dass meine Ehegatting EU-Auslaenderin ist und ihr Aufenthaltstitel in Deutschland, den sie bereits fuer drei Jahre hatte, waehrend der Zeit meiner Entsendung (Mitte 2010) abgelaufen ist.

Im § 1 Abs. 2 steht, dass Anspruch auf Elterngeld auch gilt, „fuer [...] in einem Haushalt lebende Ehegatten“. Setzt dies vorraus, dass die Ehegattin einen aktuellen Aufenthaltstitel in Deutschland hat, oder ist der Anspruch unabhaengig vom Aufenthaltsstatus des Ehegatten?

Ueber jegliche Hilfe waere ich sehr sehr dankbar!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?