Elterngeld für getrennt lebende Eltern?

2 Antworten

Das können die im Antrag aufteilen. z. B. jeder sieben Monate, wenn sie da auch so machen. Problem, von Monat zu Monat wechseln, da weis ich nciht, ob es klappt. Aber aufteilen geht auf jeden Fall.

mein partner ist zu mir gezogen, weil er sonst kein elterngeld bekommen hätte. es hieß er könne nur elterngeld beantragen, wenn er mit uns unter einem dach wohnt...also andere adresse kein elterngel, gleiche adresse elterngeld.

Wird Elterngeld angerechnet wenn man nach Geburt Kind 1 recht schnell Kind 2 bekommt?

Wenn man sich das Elterngeld fürs erste Kind zur Hälfte auf 2 Jahre auszahlen lässt,was passiert dann, wenn Frau sofort wieder schwanger wird und Kind 2 somit sehr knapp nach Kind 1 zur Welt kommt. Wird der Rest vom 1. Elterngeld dann aufs Elterngeld des 2. Kind angerechnet? Oder sogar als Einkommen angerechnet?

...zur Frage

Mütter in Ausbildung: Zweimal Kindergeld plus Elterngeld?

Wenn eine junge Frau, die sich noch in der Ausbildung befindet (unter 25), ein Kind bekommt, bekommen dann ihre Eltern weiterhin Kindergeld für sie, auch wenn sie selbst dann Elterngeld erhält und natürlich das Kindergeld für ihr eigenes Kind? oder wird das irgendwie gegeneinander aufgerechnet?

...zur Frage

Für Hartz-IV-Empfänger soll Elterngeld abgeschafft werden, sind wir Eltern 2. Klasse?

Habe im Radio vernommen, daß für Hartz-IV-Empfänger das Elterngeld nicht mehr gezahlt werden soll? Das ist doch krass, sind wir denn Eltern 2. Klasse? Finde das höchst ungerecht. Wißt Ihr Rat, was man tun kann, wenn man Hartz IV hat und ein Kind kriegt?

...zur Frage

Genießen getrennt lebende Ehepartner bei einer Schenkung die gleichen Freibeträge wie bei zusammen lebenden Ehepartnern?

Genießen getrennt lebende Ehepartner, getrennte Wohnungen, bei einer Schenkung die gleichen Freibeträge wie bei zusammen lebenden Ehepartnern. Zum Beispiel bei einer Geldzuwendung, auch wenn kurz danach die Scheidung eingereicht wird.

...zur Frage

Bemessungsgrundlage vom Elterngeld beim zweiten Kind

Hallo, vielleicht kann mir jemand weiter helfen denn ich finde im Internet auf jeder Seite eine andere Antwort. Ich habe im Februar 2011 meinen Sohn zur Welt gebracht und mir das Elterngeld auf zwei Jahre ausbezahlen lassen. Jetzt bin ich erneut schwanger und werde voraussichtlich im April 2013 entbinden. Mein Elterngeldbezug fürs erste Kind endete im Oktober 2012. Was ist jetzt die Bemessungsgrundlage für das Elterngeld des zweiten Kindes? 12 Monate vor Geburt meines ersten Kindes oder die Zeit in der ich kein Elterngeld bezogen habe und noch in Elternzeit bin, bis mein zweites Kind zur Welt kommt.

Über eine Antwort würde ich mich freuen. Schöne Grüße Dani

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?