Elitepartner verlängert Vertrag trotz Deaktivierung des Profils

4 Antworten

Habe ich hier eine Chance rauszukommen?

Schau Dir mal die zahlreichen Fragen zu Elitepartner hier im Forum an. Dein Fehler war natürlich, nicht gekündigt zu haben. Insofern bist Du zunächst mal im Vertrag drin. Wenn allerdings das Geld eingezogen worden ist, könntest Du die Einzugsermächtigung widerrufen, gleichzeitig die Kündigung nach § 627 BGB erklären und ganz einfach mal abwarten was dann passiert. Mir ist persönlich ein Fall bekannt, wo Elitepartner seinen früheren Nutzer über Monate hinweg mit Mahnungen überzogen hat, dann aber vor dem finalen Schritt der Klageerhebung zurück schreckte. Das ist natürlich keine Garantie dafür, dass sich das bei Dir auch so entwickelt. Aber es besteht zumindest die Chance dafür. Elitepartner möchte nichts weniger als Urteile dazu, dass dieses Geschäftsmodell unseriös ist und ich glaube daher, dass man von gerichtlichen Schritten deshalb eher Abstand nimmt.

Obwohl ich also das bezahlte Jahr noch nicht ansatzweise genutzt habe

Nutzung ist irrelevant. Die vertraglichen Pflichten des Anbieters beinhalten nicht, dich zur Nutzung anzuhalten. Die Dienstleistung muss lediglich bereitgestellt werden. Erst wenn dies nicht gegeben ist, kannst du über Maßnahmen reden.

Habe ich hier eine Chance rauszukommen?

Vermutlich nicht, wenn du nicht fristwahrend gekündigt hast (schriftlich per Einschreiben).

Der § ist auch nicht der richtige, schau mal in § 314 BGB.

D(e)i(n)e Deaktivierung deines Profils hindert dich nicht an der Partnersuche und Mitgliedersuche und somit wurde eine kostenpflichtige Leistung erbracht. Fristlose Kündigung scheitert also.

Die Eigensperrung stellt zudem keine Beendigung des Vertragsverhältnis dar, das muss gekündigt werden :-O

In seinem Mitgliedsbereich kann man die ordentliche Kündigungsfrist sogar nachlesen, damit ist ein Verpassen der Kündigungsfrist von 4 oder 8 Wochen praktisch unmöglich, die Kündigung muss aber gem. AGB eigenhändig unterschrieben per Post zugeschickt werden - ein Vorab-Fax wird dann als Zugang akzeptiert.

G imager761

Das ist nicht ganz richtig. Ist der Account deaktiviert hat man keinen Zugriff mehr auf diesen Bereich. Es muss erst eine Freischaltung durch den Kundenservice beantragt werden. Dies kann nur per Mail passieren und kann schon 1-2 Tage dauern.

Alleine dieser Prozess zeigt die mehr als Fragwürdigen Machenschaften von ElitePartner auf.

Man sieht ja auch wie Erfolgsversprechend EP ist, da hier mit automatisch verlängernden Jahresabos gehandelt wird.

0

Was möchtest Du wissen?