ElitePartner 14 tägiger Testaccount Kündigungsfrist übersehen

6 Antworten

Nicht zahlen. Auch wenn ein Internetforum nciht den Grundsätzen der Ehevermittlung unterliegen mag, ich würde nicht zahlen.

Lass Dich im zwiefel gar verklagen. vor Gericht gewinnst Du.

Ich finde es echt krass, die haben scheinbar ein gutes Produkt oder ein Produkt, dass auf jeden Fall Testsiege holt (hier: http://www.online-partnersuche.de/partnerboersen-im-test/elitepartner-de.html) - aber dann fallen die immer durch solche Abzock geschichten auf. Krass...

Aber auch bei Dir, einfach nicht zahlen und bis zum Ende durchhalten. Ist zwar hart, aber ich denke, die machen nix...

Für alle, die es interresiert, wies ausgegangen ist. Hab mich mit sämtlichen Emails, die ich von ElitePartner noch hatte, an die Verbraucherzentrale gewandt und sämtliche Mahnungen ignoriert. Die haben erst gemeint, dass es schlecht aussieht weil ich einfach zuviel übersehen hätte. Dann haben die ein Vermittlungsschreiben aufgesetzt dem ich durch eine Vollmacht und 19 Euro zustimmen konnte. Hab ich natürlich getan. In dem Vermittlungsschreiben stand dann drin, dass ElitePartner gegen dies und jenes Gesetz verstoße und sie keinerlei Anspruch auf Zahlung hätten. Zwei Tage nach diesem schreiben kam dann von ElitePartner eine Email, dass sie keine Forderungen mehr stellen werden und auf bisherige Forderungen verzichten. Kurz und knapp, die Verbraucherzentrale hats drauf und ist echt ne super Institution!! :-)

Steuerberatervertrag (vorzeitig) zu beenden?

In meinem Steuerberatervertrag befindet sich folgende Klausel:

"Der Steuerberatervertrag mit Pauschalvergütungsvereinbarung wird für die Kalenderjahre 2018 und 2019 geschlossen und gilt somit für die Finanzbuchhaltung, den Jahresabschluss und die Steuererklärungen der Jahre 2018 und 2019. Wird der Vertrag nicht durch Kündigung, einvernehmliche Aufhebung oder in sonstiger Weise beendet, so verlängert sich die Vertragslaufzeit fortlaufend um jeweils ein weiteres Kalenderjahr."

Ist es folglich möglich, den Vertrag vorzeitig/schon zum jetzigen Zeitpunkt zu beenden?

Da er "für die Kalenderjahre 2018 und 2019 geschlossen" wurde, nehme ich an, dass, falls nun schon eine Kündigung ausgesprochen wird, dieser trotzdem noch bis Ende 2019 laufen wird. Ist das korrekt? Gibt es einen Weg darum?

Vielen Dank für eure Einschätzung.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?