Einzugsermächtigung entzogen und trotzdem wurde ab gebucht. Nach welchem Deutschen Gesetz / Pharagrafen der Abbucher verstossen - heisst sich strafbar gemacht?

3 Antworten

Wenn der Entzug des Lastschriftmandats wirksam war und der Zugang beim Abbucher nachweisbar ist, würde ich hier mal einen (vollendeten) Betrug (§ 263 StGB) in den Raum stellen. (Hier sieht es ein RA ähnlich.)

Aber du kannst auch einfach Anzeige "wegen allen in Betracht kommenden Delikten" erstatten, dann muss die Staatsanwaltschaft prüfen, welche Tatbestände erfüllt sind.

Wann hast du sie entzogen? Noch rechtzeitig, so dass der Abbucher auch seine Bank informieren konnte?

Kannst du den Widerruf nachweisen? Oder wurde er bestätigt?

die Kündigung / Entzug der Einzugsermächtigung war Form und Fristgerecht Bestätigung liegt vor. Der Abbucher hat gegen Deutsches Recht verstoßen - ich Bitte um rechtliche Begründung heißt; mit entsprechenden Paragrafen. Danke

0
@meinmercedes6

Ja dann wende dich an einen Anwalt und bezahle für diese Leistung, wenn du eine rechtliche Einschätzung und Begründung möchtest.

1

Wenn dies rechtzeitig und Formgerecht erfolgte, bzw. wenn eine Bestätigung vorliegt, dann erstattet man Anzeige wg. Diebstahl gegen den Abbucher bei der Polizei.

Was möchtest Du wissen?