Mein einziges Einkommen ist eine private BU-Rente, wird die zum Kindes-Unterhalt herangezogen?

3 Antworten

Klar. sobald diese Rente höher als Dein Selbstbehalt ist, wirst Du zur Unterhaltszahlung herangezogen.

Grundsätzlich sind alle Einkommensarten für den Kindesunterhalt relevant, die in § 2 Abs. 1 Einkommenssteuergesetz, EStG, aufgeführt sind:Einkünfte aus nichtselbstständiger Arbeit (Arbeitnehmer)Einkommen aus selbständiger ArbeitEinkünfte aus GewerbebetriebEinkommen aus Land- und ForstwirtschaftEinkünfte aus KapitalvermögenEinkommen aus Vermietung und VerpachtungSonstige Einkünfte i.S.d. § 22 EStGZu den Einkommen, die für die Unterhaltspflicht mit zu berücksichtigen sind, zählen auch folgende finanziellen Vorteile, die sich aus einem Arbeitsverhältnis ergeben können:Lohnnebenleistungen: Lohnnebenleistungen sind etwa Tantieme, Gratifikationen, Trinkgelder, Leistungsprämien, Erfinderbeteiligungen, Vergütung für Nachtarbeit, Sonntagsarbeit, für Schmutzarbeit, Schwerarbeit oder Mehrarbeit.Sachbezüge mit geldwertem Vorteil: das sind etwa die Dienstwohnung, der Dienstwagen, Fahrtkostenzuschüsse, Essenszuschüsse, Mobiltelefone, Firmenaktienbezugsrechte oder Reisen.Zahlungen vom Arbeitgeber, die als Reisekosten oder Spesen klassifiziert werden. Hier wird ein Pauschalsatz von 30 % als unerhaltsrelevantes Einkommen berücksichtigt.Steuervorteile aus DirektlebensversicherungenFolgende Einkünfte sind ebenfalls unterhaltsrelevant:Soziale Leistungen mit Lohnersatzfunktion oder Unterstützungsfunktion, etwa Arbeitslosengeld, Krankengeld, Kurzarbeitergeld, Konkursausfallgeld, Mutterschaftsgeld, Altersrente, Berufsunfähigkeitsrente, EU-Rente, Elterngeld, Wohngeld 

http://www.familienrecht-heute.de/kindesunterhalt/einkommen.html   

Natürlich, wenn sie hoch genug ist.

Ich bekomme Erwerbsminderungsrente zu 100% auf Zeit und private BU-Rente. Hat die private Versicherung das Recht auf Einsicht in meiner Steuererklärung?

...zur Frage

Mindern vermögenswirksame Leistungen den Unterhalt?

Hallo zusammen,

von einem Betroffenen, der mich das gefragt hat, kam die Frage, ob vermögenswirksame Leistungen, die ein Angestellter in einen Fondssparplan einzahlt, als Minderung des verfügbaren Einkommens die Bemessungsgrundlage für den Kindesunterhalt mindern.

Sollte das der Fall sein, wäre die Zusatzfrage, ob es dabei Grenzen gibt. Kann ein Angestellter also z. B. 1.000 € im Monat in VL einzahlen und so - über sien verfügbares Einkommen seinen zu zahlenden Kindesunterhalt mindern? Die Eltern haben gemeinsames Sorgerecht, falls das von Bedeutung ist. Die Frau bekommt keinen Unterhalt.

...zur Frage

Ex-Freund kann wenig Kindes-Unterhalt zahlen, Unterhaltsvorschuß ginge, muß er den zurückzahlen?

Mein Ex-Freund wird mir zu wenig Kindes-Unterhalt zahlen können (wenig Einkommen, zahlt noch Auto ab, was er braucht). Wenn dieser Unterhaltsvorschuß klappen würde, muß er den dem Jugendamt zurückzahlen, auch wenn er wirklich zahlt was geht, mehr geht halt net. Danke. Da kriegt er ja Schulden zusammen und das jede Menge.

...zur Frage

Anrechnung Teilerwerbsminderungsrente auf private BU

Habe folgende Frage: Wird eine Teilerwerbsminderungsrente auf die private BU als Einkunft angerechnet?

Ich beziehe private BU-Rente bei der ich noch 80% meines frühren Verdientes hinzuverdienen darf... wird dabei die Teilerwerbsminderungsrente angerechnet oder bleibt die aussen vor und es zählt nur Verdienst aus erwerbsmäßiger Arbeit ?

...zur Frage

Zahlt eine private BU nach Umschulung noch eine Teilrente ,wenn der Verdienst vorher höher war?

Ich beziehe zZ.eine private BU-Rente von 1000 Euro mtl. und bin nicht verweisbar,mache aber trotzdem eine Umschulung zur Medizinischen Fachangestellten.Ich war vorher selbstständige Gastronomin und kann auf Grund eines Arbeitsunfalles nicht mehr in diesen Beruf arbeiten.Meine Frage ist: muss mir die BU-Versicherung einen sogenannten Aufstockbetrag zahlen , wenn mein Einkommen im Versichterten Beruf höher war? Die Berechtigung auf Leistungszahlung erlischt lt.Bescheid am 01.08.2030 oder wenn der Grad der BU unter 50 % sinkt,was aber nicht zu erwarten ist.

...zur Frage

welches Einkommen des Ehepartners eines Beihilfeberechtigten Beamten wird herangezogen? Das zu verst

Ich beziehe eine private Berufsunfähigkeits-Rente von der unter 1200 € jährlich als Einkommen versteuert werden müssen. Ist das zu verseuernde Einkommen maßbebend?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?