Einzelunternehmer: Muss ich Lampe und Co. in Wareneingangsbuch aufnehmen?

1 Antwort

Möbel, Schreibmaterial, Werkzeuge sind, wenn sie nicht verkauft werden, kein Wareneingang und natürlich auch kein Warenausgang.

Wareneingang und -ausgang sind wirklich nur die Produkte, die du verkaufst.

Belege für die o.g. Dinge kommen bei mir entsprechend der Zahlweise zu den Kassenbelegen oder aber zu den Kontoauszügen.

Buchen macht bei uns das Steuerberatungsbüro entsprechend.

Einzelunternehmer und Elternzeit

Hallo, bitte um einen Rat. Ich habe eine Halbestelle, mein Mann ist ein Einzelunternehmer mit einer Firma (Gewerbe). Unsere Arbeitsgebiete sind aber ähnlich. Bald bekommen wir unser erstes Kind. So sollte ich dann mit dem Kind zu Hause bleiben. Nach paar Monaten kann aber auch mein Mann statt mir zu Hause bleiben und das möchte er.

Das Problem ist nur - seine Firma. Er hat Kunden usw. Seine Arbeit könnte ich aber auch selbst machen, ich kenne mich da aus. Das heißt, dass ich gerne für ein paar Monate, wenn er unseres Kind betreut, die Firma (sein Einzelunternehmen) gerne führen würde und danach ihm wieder zurückgeben würde, sodass uns die Kunde nicht verlassen... Wenn die Firma eine Pause macht, haben wir Angst, dass unser Einstieg zurück ein bisschen schwer wäre...

Deswegen ist meine Frage, gibt's eine Möglichkeit, wie er für ein paar Monaten sein Einzelunternehmen mit Gewerbe vorübergehend ruhen lässt (es muss offiziell sein, sodass wir Elterngeld bekommen) und danach wieder eröffnet, und ginge auch, dass ich diese Gewerbe in der Zwischenzeit leiten würde (d.h. ich würde eine Einzelunternehmerin für eine bestimmte Zeit)?

Danke schön für jeden Tipp

...zur Frage

Immobilie GmbH

Ich überlege mir einen Mehrfamilienhaus (mit einer niedrigen Eigenkapitalquote) als Kapitalanlage zu erwerben.

Da niemand weiss wie sich die Weltwirtschaft in den nächsten Jahren entwickeln wird, bevorzuge ich die Immobilien mit einer GmbH zu erwerben.

Vorteile:

  • Falls die GmbH pleite geht, bin ich persönlich nicht haftbar und könne ein ganz normales Leben führen.
  • Der zusätzliche Vorteil einer GmbH ist das man weniger steuer zahlt wenn die Gewinne nicht ausschüttet werden.

Nachteile:

  • In der GmbH gilt der erzielte Verkaufspreis als Erlös und muss (abhängig vom restlichen Buchwert) unter Umständen auch voll versteuert werdenKauft man die Immobilie nicht durch einer gmbH sondern privat, muss man keine Privat kann eine Immobilie nach 10 Jahren steuerfrei mit Gewinn veräußert werden
  • Der zweite Nachteil: Die Gründung einer Gmbh ist aufwändiger, es muss eine doppelte Buchhaltung gemacht werden, es muss bilanziert werden, es gibt jährliche Mindeststeuern usw. Alles in allem ein gewisser jährlicher Aufwand, der sich rechnen muss. Die GmbH Lösung macht also nur unter 2 Grundvoraussetzungen Sinn:

Also habe ich mir das so überlegt: Ich kaufe das Mehrfamilienhaus mit einer GmbH zum beispiel für 300000€. Nach 10 Jahren ist das Mehrfamilienhaus abbezahlt. Ich verkaufe die Immobilien (nicht die GmbH sondern nur die Immobilie) die meiner GmbH gehört an mir selbst, für 300000€. Da der Verkaufspreis = Anschaffungskosten zahl die GmbH beim verkauf keine Steuer. Da aber 300000€ heute viel weniger wert sind als in 10 Jahre würde ich die Immobilie unterbewertet kaufen. Nachdem die Immobilie mir (privat) gehört, warte ich gerne zusätzliche zehn Jahre (profitiere von den Mieteinnahmen ) und veräußere die Immobile nach 10 Jahren steuerfrei.

Ist das möglich?

(Bitte keine Kommentare wie: "du muss zusätzliche kosten für Reparaturen mit berücksichtigen" oder "keine Bank finanziert eine GmbH...." oder " Du musst Lehrstand berücksichtigen...." oder "du wirst keine Immobilie finden die in zehn Jahren abgezahlt ist" Das ist hier nicht die Frage)

...zur Frage

Discountzertifikat - ist hier ein vorzeitiger Verkauf bei Geldnot möglich?

wenn man sich ein Discountzertifikat kauft, wie sieht es dann mit der Verfügbarkeit aus wenn finanzieller Engpass herrscht, ist ein vorzeitiger Verkauf möglich?

...zur Frage

MwSt in Provision für die Vermittlung (beim Verkauf) der Wohnimmobilie?

Frage: Soll die Rechnung für die Maklertätigkeit in Verbindung mit dem Verkauf von Wohnimmobilien (ohne MwSt.) ausgewiesene Mehrwertsteuer besitzen, oder die Rechnung nach §4 P.p 12 -13 Umsatzsteuergesetz soll ohne MwSt. erstellt werden. Meine Beraterin erklärt mir, wenn der Verkauf der Immobilie mit einem anderem Steuer verbunden ist (Grunderwerbsteuer), dann soll auch damit verbundene Leistungen ohne MwSt sein.

...zur Frage

Wie kann ich eine Gewerbe-Immobilie für 1 Mio Euro zu 100 % finanzieren?

Guten Tag, ich hole kurz aus um meine Situation zu beschreiben, ich betreibe in Ffm ein kleines gutgehendes Catering Unternehmen mit 12 Angestellten in Vollzeit und zahle 3000 Euro Brutto an Miete, verfüge über 3 große Transporter und bin im Betrieb schuldenfrei und voll ausgestattet.

Da ich am jetzigen Standort schwarz für meine Zukunft sehe da wir aus allen nähten platzen und durch die Ansiedlung von Großmärkten und Co auch dass Geschäft mit der Laufkundschaft zurückgehen wird habe ich folgendes vor.

Ich habe ein Gewerbeobjekt an der Hand welches mein Platzproblem behebt, ein Ladengeschäft für Mittagstisch ist auch vorhanden und durch die größe der Liegenschaft und durch dass einfachere Arbeiten würde ich mit 6 Angestellten auskommen. Zu der Liegenschaft gehört ebenfalls ein sehr gutes Haus mit 6 vermieteten Wohnungen 29 tsd Euro Mieteinahmen. Die Immobilie kommt mit Nebenkosten ohne Makler auf 1Mio Euro, welche ich voll über die Bank finanzieren will mit 5 % Tilgung, da ich der Meinung nach die Immobilie als Sicherheit reichen sollte. Eigenkapital habe ich nachweislich und ein bezahltes Eigenheim auch, jedoch möchte ich beides nicht als Sicherheiten geben...

Was meint Ihr ..lässt die Bank sich darauf ein .... Ich weiß das es heutzutage von der Bank viel verlangt ist, jedoch habe ich einen festen Kundenstamm, die Mieteinahmen usw .....

Danke an alle im vorraus

...zur Frage

Verkauf von Wein in Verbindung mit Schokolade, welcher Mehrwertsteuersatz gilt für den Verkauf

Folgendes Problem. Wir verkaufen Wein in Verbindung mit Schokolade. Verkauf an den Verbraucher, welchen Mwst-Satz verwende ich. Da Wein mit 19 % und Schokolade mit 7 % versteuert wird.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?