Einzelunternehmer mit Onlineshop schon in der ersten Woche über 17500 Euro Umsatz

1 Antwort

entweder du hast die Regelung als KU beantragt oder eben nicht. Unterjährig kannst du hier nichts mehr ändern, sondern erst im Folgejahr.

Solltest du wirklich 200.000 Euro Umsatz in so kurzer Zeit machen, dann wird das logistisch schon unmöglich sein, wenn du von bis zu 17.500 Euro ausgegangen bist.

Die Regelungen für den KU sind gültig, egal welchen Umsatz du machst. Änderungen ergeben sich an den Jahresgrenzen.


Bei so vielen Fragen solltest du dringend einen Steuerberater nehmen.

Hallo, danke nochmal, das mache ich auch, wie schon geschrieben, ohne Steuerberater werde ich das nicht machen!!!

Angenommen man macht also überraschenderweise diese 200.000 Euro Umsatz in der ersten Woche Woche, obwohl man jährlich von nicht mehr aus 17.500 ausgegangen war, stellt Mitarbeiter ein etc. und schafft das Pensum, verlangt das Finanzamt dann nicht rückwirkend Steuern? Oder zumindest, dass man diesen großen Umsatz sofort melden muss und dann ab der 2. Woche Umsatzsteuerpflichtig ist?

Wie läuft das in so einem Fall?

Würde mich sehr interessieren und herzlichen Dank schonmal!!!

0

Was möchtest Du wissen?