Einzelunternehmen: Privatdarlehen zurückzahlen - steuerlich absetzbar?

2 Antworten

Die Tilgungsraten (Rückzahlung) ist steuerlich ebenso wenig von Bedeutung, wie die Gewährung des Darlehens.

Der Verzicht auf Zinsen, macht diesen Verzicht zu einer Schenkung, aber der Betrag wird kaum so groß sein, dass es von Bedeutung ist.

Beispiel: 20.000,- Darlehen * 4 % = 800,- Euro Zinsverzicht = 800,- Euro Schenkung

Würde er Dir Zinsen zahlen, so wären die bei ihm Betriebsausgabe und in Eurer Einkommensteuererklärung Einnahmen. Wir kennen Eure Vermögensverhältnisse nicht, aber unter Umständen fiele im Privatbereich keine Steuer an. Dann bliebe der Vorteil der Abzugsfähigkeit im Betrieb.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Steuerbevollmächtigtenprüfung 1979, Steuerberaterprüfg .1986

Tilgungsraten sind keine Betriebsausgaben. Die Betriebsausgabe Auto wird ja schon durch die AfA berücksichtigt, das wäre ansonsten ja doppelt.

Bei doppelter Buchführung schätze ich mal, dass der Posten Verbindlichkeiten sich durch die Rückzahlungen vermindert.

Was möchtest Du wissen?