Einzelne Immobilien aus der Erbmasse versteigern?

2 Antworten

Gerade dann, wenn sich nicht alle einig sind, ist die Teilungsversteigerung eine Option. Sie kann von jedem einzelnen Miterben der Erbengemeinschaft beantragt werden.

BauloeweMuc:

Auch über ein einzelnes von mehreren Grundstücken, das sich  im Eigentum der Erbengemeinschaft befindet, kann jeder Miteigentümer  die Teilungsversteigerung (zutreffender ist der Begriff "Auseinandersetzungs-versteigerung") beim zuständigen Amtsgericht beantragen.

Bei euch besteht Einigkeit darüber, mit der Veräusserung des Bauerwartungslands noch zu warten.

Warum einigt ihr euch nicht, ein einzelnes Grundstück freihändig - also ohne Zwang - zu veräusseren? Ihr spart eine Menge Kosten und erzielt i.d.R. auch einen höheren Preis. Schaltet einen Mediatdor (z.B. Fachanwal/Notar) ein.

Jedenfalls will der Antrag bei Gericht wohl überlegt sein.

Leider ist mit der anderen Seite keine vernünftige Einigung möglich, diese möchte alle Immobilien aus der Erbmasse halten obwohl sie insgesamt mit nur 3/8 beteiligt sind. Auszahlen können die uns auch nicht 

0
@BauloeweMuc

Letzte Anmerkung:

Wundert euch nicht über hohe Anwaltsgebühren, Wertermittlungskosten, Gerichtsgebühren,  zeitl. Länge des Verfahrens, Schwierigkeiten bei der Erlös-Verteilung (für die das Vollstreckungsgericht nicht zusändig ist) uvm.

Bietet z.B. ein Miteigentümer mit, trifft ihn auch die gesetzl. Regelung der Sicherheitsleistung.

Der Unvernunft folgt i.d.R. auch ein  Ansehensverlust.

0

Was möchtest Du wissen?