Einwurfeinschreiben und Tracking-Nummer gerichtlich als Nachweis anerkannt?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist ein weites Feld und da ist auch krimineller Energie Tür und Tor geöfnnet. Ich persönlich halte von Einwurfeinschreiben überhaupt nichts. Die Post bewahrt ihre diesbezüglichen Unterlagen meiner Kenntnis nach nur kurze Zeit auf. Bei dem was Du da als Zugangsnachweis bezeichnest, fehlt jeder Zeuge: Der Briefträger kann sich erfahrungsgemäß an solche Sachen nicht erinnern und andere Postmitarbeiter stehen ohnehin nicht zur Verfügung. Was ist, wenn der Vermieter schlichtweg bestreitet, das Schreiben erhalten zu haben? Besonders in Mehrfamilienhäusern kommt es nicht selten zu Diebstählen aus Briefkästen. Wie soll man da die Behauptungen des Empfängers widerlegen können?

Wenn ich Dir mal eine ebenso rechtssichere wie kostengünstige Alternative empfehlen darf: Fahr falls möglich mit einem Zeugen zum Haus des Vermieters und schieb ihm das Kündigungsschreiben unter der Wohnungseingangstür her.

3

dann muss man wohl nur noch zur Wohnungstür kommen - was in vielen Fällen nicht leicht ist. Und oft haben Wohnungstüren keinen Schlitz, bei dem man was reinschieben kann.

Aber der Tip ist gut, danke!

0

hier ist ein Fall dazu, wenn auch ein wenig eigen:

http://www.pcwelt.de/ratgeber/Einwurfeinschreiben-sind-nicht-immer-rechtssicher-6113602.html

Dort wird auch genannt, was sichere Alternativen sind.

Nun, da hilft ein Blick in die Zivilprozessordnung weiter. Ab § 190 wirst Du fündig. Eine Zustellung die vor Gericht auch beweisest ist kann nur durch einen Gerichtsvollzieher oder persönlich unter Zeugen erfolgen. Bei Einschreiben Rückschein nur wenn der Rückschein vorhanden ist. Hier kann jedoch die Gegenpartei vortragen, dass der Inhalt ein anderer war. Bei allen anderen Zustellungsformen (Mail, Einwurfeinschreiben etc) kann die Gegenpartei behaupten, es nicht bekommen zu haben. Beweispflichtig ist derjenige, der zustellen lasen möchte. Alles klar?

Geltungszeit für einen vollstreckbaren Titel?

Wenn ich einen vollstreckbaren Titel gegen jemanden erwirke, wie lange ist der dann gültig?

...zur Frage

Betreuer neben Generalbevollmächtigten möglich?

Hallo,

eine Angehörige ist derzeit im Krankenhaus und soll demnächst in ein Pflegeheim kommen. Zurück in die eigene Wohnung klappt aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr. Bisher hatte immer ein Angehöriger eine Generalvollmacht und hat sich um den ganzen Papierkram gekümmert. Jetzt ist es allerdings so, dass auf uns jetzt etwas "dezenter Druck" ausgeübt wird die Vollmacht niederzulegen und einer Betreuung zuzustimmen. Die Angehörige und auch wir wollen aber nicht alles in die Hand eines Betreuers legen. Kann die Vollmacht neben der Betreuung bestehen bleiben?

...zur Frage

Kontoauszüge nicht Rechtsverbindlich?

Ich nutze Online Banking und wenn ich mir Kontoauszüge oder Überweisungen ausdrucke steht immer ganz unten ein Hinweis "Dieser Ausdruck ist nicht Rechtsverbindlich". Was bedeuted das genau? Wie kann man eine Zahlung nachweisen wenn nicht mit einem Kontoauszug? Oder muss ich dafür einfach die Kontoauszüge aus dem Drucker bei der Bank holen, denn da steht dieser Satz ja nicht drauf. Würde mich wirklich brennend interessieren zu einer Zahlung wo der Empfänger behauptet dass diese nicht angekommen sei, die Wertstellung meines Kontos aber schon lange erfolgt ist.

...zur Frage

Was versteht man unter einer Pfändungsschutzklage?

...zur Frage

Muß man Geld daß man als Zeuge vor Gericht bekommen hat, in die Steuererklärung schreiben?

Wenn man vom Gericht Geld ausbezahlt bekommen hat als Zeuge, weil man auch Arbeitsausfall hatte durch die Gerichtstermine, muß man das dann bei der Steuer mit angeben als Einkommen oder so?

...zur Frage

Welches Gericht - örtlich gesehen - ist bei einer Klage zuständig? Gerichtsstand?

welches Amtsgericht ist bei Klagen zuständig? Es gibt ja eigentlich nur 4 Konstellationen, oder?

  • privat gegen privat
  • privat gegen Geschäftsmann
  • Geschäftsmann gegen privat
  • Geschäftsmann gegen Geschäftsmann

Welche Regeln gibt es hier? Je nach Gerichtsstand könnten sich die Kosten für einen Rechtsstreit deutlich ändern.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?